skip to Main Content
Menü
5 Gründe, Weshalb Mich Negative Nachrichten Magisch Anziehen

5 Gründe, weshalb mich negative Nachrichten magisch anziehen

Keine Ahnung, warum mich negative Meldungen anziehen und weshalb ich meistens bei diesen kleben bleibe. Liegt es vielleicht daran, dass es zu wenig Positives zu berichten gibt? Oder vielleicht schätzen wir Positives nicht, weil wir es langweilig finden?

Schlagt mal die Zeitung nach oder seht euch die Newsübersichten im Internet an. Bad news is good news u.s.w. Das war so und heute gilt es umso mehr. Schließlich kämpfen die Leute in der heutigen Medienwelt um die nackte Existenz.

Und gibt es mal einen positiven Bericht, setzt es oft genug negative Kommentare. Alternativ finden solche Artikel wenig Resonanz. Eben hatte ich dafür noch ein gutes Beispiel am Wickel – der Artikel über die „Helene Fischer“-Show in Welt Online. Übertreibe ich oder sehe das zu eng?

Ganzer Artikel
Was, Wenn Satire Nicht Entlarvt Sondern Billig Entblößt?

Was, wenn Satire nicht entlarvt sondern billig entblößt?

Ein Leitartikel in der Weihnachtsausgabe des Kölner Stadt-Anzeigers befasst sich mit dem Verhältnis von Medien und Öffentlichkeit zu Weihnachten.

Der Autor, Joachim Frank, sprach davon, wie entscheidend das Vertrauen der Leser in all die Informationen ist, die uns über die verschiedensten Medien in der heutigen Zeit erreichen. So eigenartig es anmutet, dass bei uns Putin für viele Leute als Garant der Objektivität dargestellt wird, so umfassend ist die existierende Glaubwürdigkeitskrise.

Ganzer Artikel
Bloggst Du Auch Nur, Um Neue Leser Zu Gewinnen?

Bloggst du auch nur, um neue Leser zu gewinnen?

Es gibt unglaublich viele Blogs, die einem Greenhorn erklären, worauf ein Blogger zu achten hat, damit er (endlich) erfolgreich ist. Es geht zum Beispiel um die Frage, welchen Titel er für einen Artikel wählen sollte, um maximalen Erfolg zu erzielen? Marketing für den gemeinen Blogger. Entscheidend ist, wie man selbst definiert, was erfolgreiches Bloggen überhaupt…

Ganzer Artikel
Der Urknall Ist Nur Marketing, Und Ein Foto Kann Irreführend Sein

Der Urknall ist nur Marketing, und ein Foto kann irreführend sein

Vladimir Putin saß allein am Tisch. So suggerierte es ein ARD-Tagesschau-Beitrag von gestern Abend. Der Kellner verdeckte den Blick auf seine Tischdame, Brasiliens Präsidentin, Dilma Rousseff. Er war also nicht allein – jedenfalls nicht ganz – an diesem Tisch, der für 7 Personen eingedeckt war.

Dieses Faktum gilt uns in Deutschland  bereits als Propagandalüge der Systempresse. Nein, nein! Nicht der russischen, der deutschen natürlich. Und Stefan Niggemeier versetzt der Tagesschau so was wie den ultimativen Tiefschlag: „Sie lernen nichts.“

Ganzer Artikel
Mit Tiefstwerten Kennt Sich Der „STERN“ Schließlich Aus

Mit Tiefstwerten kennt sich der „STERN“ schließlich aus

Beim Lesen der STERN-Kritik von „Wetten dass…?“ fällt mir spontan wieder ein, dass auch der „STERN“ schon bessere Zeiten gesehen hat. Ich war in den 1970ern sogar ein paar Jahre Abonnent! Das war vor dem Supergau mit den Hitler-Tagebüchern.

Vielleicht trägt diese Art von verwandtschaftlicher Geschichte zwischen „Wetten dass…? und dem „STERN“ dazu bei, dass der Duktus aller Kritiken immer so betont bösartig ist.

Ganzer Artikel
Polizeiruf 110: Bananenrepublik Auf Bayrisch

Polizeiruf 110: Bananenrepublik auf bayrisch

Die platte Reminiszenz aus dem Reich des deutschen (bayerischen) Adels fand ich wenig gelungen. Aber das war längst nicht das Ärgerlichste an diesem Polzeiruf von gestern Abend.

Die Krimiserie gucke ich ohnehin nur, wenn Matthias Brandt den Hanns von Meuffels gibt. Das waren oft richtig gute Krimis, zum Teil war ich regelrecht begeistert. Und Dominik Graf schätze ich (eigentlich) auch – jedenfalls was seine „Frühwerke“ anlangt. Aber das gestern Abend war ja wohl gar nichts !

Dabei hatte dieser Krimi so gute Kritiken bekommen. Das hätte mich wohl misstrauisch machen sollen. 

Ganzer Artikel
Back To Top

Send this to a friend