Basteleien Am WordPress-Theme «Hueman»

Ich finde es großartig, wie sich das Theme-Angebot für WordPress-Blogs in den letzten Jahren entwickelt hat. Dank Ellen und Manuel gibt es neben den bisher schon vorhandenen weitere excellente Themes aus deutschen Designerwerkstätten.

Wie meine Leserinnen und Leser wissen, macht es mir viel Spaß, neue Themes zu finden und hier auszuprobieren. Ein Theme, das sich hier im Netzexil länger als 3 Monate hält, muss schon etwas bieten. Das mal vorweg, damit ich euch für das Thema vorbereite, auf das ich jetzt zu sprechen kommen möchte.

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich die Website des schwedischen Webdesigners Alexander Agnarson entdeckt. Zuerst war ich von seinem neueren WordPress-Theme »Anew« sehr angetan und habe es in meinem Testblog ausprobiert. Obwohl es im Leistungsumfang vielleicht nicht mit den Bolliden unter den zum Teil recht teuren Premium-Themes mit ihren ganzen Features mithalten kann, hat mir dieses kostenlos einsetzbare Theme sehr gefallen.

Neben diesem hatte Alexander schon vor einigen Monaten das ebenfalls sehr attraktive Thema »Hueman« veröffentlicht. Dieses ist natürlich zu Recht längst in die Theme-Auswahl von WordPress.org aufgenommen worden. WordPress.com wird sicher bald nachziehen. Das war (meine ich) bei einigen Themes von Elmastudio ebenfalls der Fall.

Achtet bitte darauf, dass es inzwischen schon die Version 2.1.0 gibt, die man direkt auf Alexanders Website downloaden kann. Die Version im WordPress-Theme-Verzeichnis ist deutlich älter (1.3.6).

Ich wäre ja nicht ich, hätte ich das Theme nun einfach so gelassen, wie der Autor es gestaltet hat. Bei den Farbkombinationen habe ich meine eigenen Vorstellungen realisiert. Das machen wohl die meisten so. Aber vor allem auch, was die Gestaltung des Themes selbst angeht, habe ich Hand angelegt.

Dabei hat Alexander dankenswerterweise gleich selbst eine Vorausetzung dafür geschaffen, dass der normale User solche Anpassungen verhältnismäßig leicht vornehmen kann. Natürlich bietet er ein Child-Theme zum Download an. Aber das meine ich nicht. Er gibt seinen Themes eine custom.css mit. Damit kann man schon ziemlich viel anfangen und ist relativ sicher, bei einem Update nicht zu viel nacharbeiten zu müssen. Beim Einsatz des Child-Themes erübrigt sich dies ja ohnehin. Vorausgesetzt allerdings – man verfügt über rudimentäre CSS-Kenntnisse.

Ich bin Autodidakt. In der Praxis hat sich ergeben, dass ich Anhänger der Trial and Error – Methode wurde. Das ist chaotisch aber es hat auch ein bisschen mit Kreativität zu tun – meine ich jedenfalls. 🙂

Wenn ihr euch das Original bei Alexander anschaut, seht ihr (hoffentlich auf einen Blick), dass ich einiges geändert habe – die Farben jetzt mal beiseite gelassen.

Übrigens kann man auch an diesem Theme sehen, wie wichtig heute die Verwendung von Beitragsbildern geworden ist. Es gibt wenige WordPress-Themes, bei denen man darauf verzichten könnte. Kein Wunder also, dass so viele Blogger in Deutschland in die Abmahnfalle tappen. Aber woher sollen Richter solche Informationen bekommen? Die sind oft über 40 oder noch älter und haben vom Internet ganz offensichtlich überhaupt keine Vorstellung.

Andere Elemente habe ich mit etlichen Snippets realisiert, die ich in Sergej Müllers Toolbox themeübergreifend zur Verfügung stelle. Soweit meine Kenntnisse es zugelassen habe, habe ich die Änderungen, soweit ich es für sinnvoll hielt, nach CSS-Media-Queries differenziert.
Die 2-Spalten-Darstellung auf der Startseite des Originals gefiel mir nicht. Deshalb habe ich diese für große Auflösungen auf 1-spaltig umgestellt, während für andere Auflösungen die ursprüngliche 2-spaltige Darstellung weiterhin besteht.

Einige der Features, die das Theme mitbringt und die komfortabel über einen übersichtlichen und in mehrere Sektionen unterteilen Optionsbereich aus- und eingeschaltet werden können, setze ich hier nicht ein.Die »Share Buttons« des Themes habe ich ausgeschaltet. Ich habe nicht herausgefunden, weshalb der Google+-Button nicht angezeigt wird.

Außerdem habe ich die beiden Sidebars angepasst. Sie sind hier gleichgroß, während sich im Original die Breiten deutlich voneinander unterscheiden.

Das Theme unterstützt den Awesome – Font. Eine tolle Sache, mit der man einiges tun kann. In Kombination mit Sergejs vorzüglichem SEO-Plugin wpseo lassen sich beispielsweise Follower-Zahlen von Twitter, Facebook-Page und Google+-Profil auslesen und im Blog ausgeben.  Hier kommt der Awesome-Font ebenfalls zum Einsatz. Externe Buttons oder Icons sind überflüssig.

Jetzt würde es mich natürlich sehr interessieren, wie euch das Ergebnis meiner Umbauarbeiten, die sich schon über eine Weile hingezogen haben, gefallen.

Als ich meinen vorletzten Theme-Wechsel vollzogen hatte, bekam ich dafür einigermaßen miese Kommentare. Und so schlecht sah dieses Thema nun wirklich doch auch nicht aus…

Dieser Beitrag hat 67 Kommentare
  1. Warum dein G+ Button nicht angezeigt wird:

    If your Google+ button is not appearing, you need to make sure that your server has urlCurl enabled. Ask your webhost to enable cURL, and make sure that safe_mode is not on. Otherwise it will not work.

  2. Das hatte ich gelesen. Was mit urlCurl ist weiß ich nicht. Aber safe_mode ist m.W. off. (lt. Allinkl.com : Der Safe_Mode ist bei uns deaktiviert (off).) Ob ich da einfach mal wegen Curl anfrage? Mache ich mal.

  3. Bei mir ist das serverseitig aktiv und klappt bei einer Testinstallation. Hängt aber auch vom Nutzungsangebot deines Webspaces ab. Ich habe einen eigenen server und kann das selbst steuern.
    Aber fragen kost ja nix 😉

  4. Ich zahle 9,95 bei Allinkl und bin mit allem ebenfalls sehr zufrieden. Bisher bin ich über das beschriebene Probleme noch nicht gestolpert. Vielleicht kann der Support mir raushelfen? Ich probiere es einfach mal. Danke für die Info.

    1. @ClaudiaBerlin: Vielen Dank. Ich freue mich, dass du (als erste) hier auf meine Frage eingehst, wie das Theme überhaupt gefällt. 🙂 Wie du gesehen hast, habe ich die Darstellung schon wieder auf eine Spalte reduziert. Irgendwie wirkt es mit zwei Spalten zu überladen. Aber die Flexibilität ist so hoch, dass man solche Änderungen ja spielend vornehmen kann.

  5. Nein, es ist nicht der Cache – ich habs mit einem »leeren« Chrome-Browser aufgerufen – natürlich zeigt es auch da eine rechte Sidebar (mit Social Icons, letzte Kommentare etc.). Ich kann mir das Theme auch schlecht OHNE diese Sidebar vorstellen… Reden wir evtl. aneinander vorbei und du meinst eigentlich die linke Spalte (des ursprünglich dreispaltigen Themes), die du weggeschaltet hast?

  6. Ich hatte dich falsch verstanden. Zuerst war hier je eine Sidebar (gleichgroß) rechts und links. Das wirkte mir aber dann etwas zu überladen. Deshalb habe ich nun nur noch die rechte Sidebar aktiv und diese auch in der ursprünglich vom Autor vorgesehenen Größe.

  7. Hallo,

    habe das Theme auch gerade entdeckt und finde es klasse. Doch wie hast du das geschafft, dass nur eine Spalte die Blogbeiträge angezeigt werden?

  8. Hi Jörn, du kannst in den Theme – Einstellungen entscheiden, ob du eine oder zwei Sidebars nutzen möchtest. Oder habe ich dich falsch verstanden? Meine Sidebar ist lediglich viel breiter als im Standard. Die Farbe der Sidebar kann man verändern. Falls du das gemeint hast, einfach noch einmal melden.

    1. Danke Horst,

      jetzt hab ich die nächste Frage. Wie hast du das geschafft, dass der vorherige Artikel/nächster Artikel unterhalb deines Autor-Feldes erscheint. Bei mir ist das in der Sidebar oben zu sehen

  9. ich habe die große Version, hab aber erst später gesehen, dass man da einstellen konnte dass das Artikel-Menü durch Klick nach unten geholt werden kann

    Jetzt versuche ich bestimmte Sachen noch einzudeutschen, Follow hab ich noch nicht gefunden, auch will ich meine rechte Sidebar weiß haben, wie das geht hab ich auch noch nicht herausgefunden

  10. Könnte ich die Sprachdatei evtl. auch bekommen 🙂 Das wäre toll.
    Woran sehe ich eigentlich, ob ich die Lite oder die »große« Version habe? Ich hab schon nach einer Pro Version gesucht, aber ich finde nur die auf der Seite des Autors.

    1. @Michi: Mail kommt. Die »große« Version kannst du auf der Seite des Autors laden. Die »kleine« gibt es nur in der WordPress-Bibliothek Themes. Du hast also die richtige Version. Irgendwas mit 8 am Ende ist glaube ich die aktuellste.

      So, Dateien sind unterwegs.

          1. @Horst Schulte: Oh danke, das erste Feedback dazu. Bin gerade am umbauen. Das Theme, dass ich bislang hatte, war etwas old school und nicht responsive. Aber so richtig zufrieden bin ich irgendwie noch nicht. Mal schauen, was noch draus wird 🙂

  11. @Michi: Hast du dir inspirationsweise mal die verlinkten Seiten im WordPress-Forum zu Hueman angesehen? Das kann einem oft richtig auf die Sprünge helfen. Was ich übrigens auch sehr gern mache ist, dass ich mich von den Farbkompositionen von Adobe Kuler inspirieren lasse. Da finden sich zu allen Farben die passenden Komplementärfarben und jede Menge Anregungen, was die Farben anlangt.

    Hier der Link zum Hueman – Forum bei WordPress: https://wordpress.org/support/theme/hueman
    Dort musst du etwas suchen. Aber es lohnt sich oft.

    Viel Spaß.

  12. Hallo Herr Schulte,

    vielen Dank für diesen informativen Beitrag. Ich bin gerade ebenfalls dabei dieses Theme für meinen Blog anzupassen, allerdings schaffe ich es nicht, das Global-Layout zu ändern.
    Ich habe in den Theme Options ein 2-Spalten Layout ausgewählt, aber dennoch werden die Artikel (Content) mit 100%iger Breite angezeigt und darunter erst die Sidebar.

    Hat das Theme bei Ihnen einwandfrei funktioniert?

    1. @Florian: Hi Florian, vermutlich liegt es daran, dass der Cache deines Browsers entleert werden muss. Vielleicht hast du auch ein Blog-internes Cache-Plugin, das mal geleert werden müsste. Ansonsten sollte die Layout-Umstellung problemlos funktionieren. Probleme damit hatte ich – soweit ich das erinnere – nicht.

      Viel Erfolg und viel Spaß mit »Hueman«.

      LG Horst

  13. Hey,

    ich benutzt auch das theme.. hast du ein paar Tipps für mich wie ich den Sitespeed erhöhen kann? Bei dir ist der Quellcode alles in einer Zeile! Was bringt das?
    Und hast du nen Tipp wie ich eine H1 Überschrift hinbekomme wenn ich ein Logo benutze? Das klappt irgendwie nicht… Also im Quellcode ist unter H1 dann das Logo aber die Überschrift wird von vielen Seo programmen nicht wahrgenommen

    1. @marvin: Ich nehme an, du hast Cache und Minify – Varianten bereits eingesetzt bzw. ausprobiert. Ich habe das bei diesem Thema (wie auch bei anderen) meistens gemacht. Das würde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Außerdem die üblichen Performancetipps für WP beachten. Auch die .htaccess kann man optimieren. Diese Einträge in der wp-config.php könnten auch für etwas mehr Schub sorgen:
      define(»COMPRESS_SCRIPTS«, true);
      define(»COMPRESS_CSS«, true);
      define(»ENFORCE_GZIP«, true);

    2. @marvin: Hinsicht der Frage bezüglich H1 könntest du das im Header vielleicht so lösen?

      [code]<h1><a href="<?php echo home_url(»/«); ?>" rel="home">
      <img class="site-image" src="<?php echo ot_get_option(»header-image«); ?>" alt="<?php get_bloginfo(’name«); ?>">
      </a></h1>[/code]

      http://screenpresso.com/=eegpf

      Also einfach den H1-Tag vor die in der Header befindlichen Code-Zeile platzieren. Eigentlich sollte das doch klappen? 🙂
      Oder vielleicht auch so, damit es auf der Startseite funzt:

      http://themeforum.elmastudio.de/2013/09/28/tatami-bei-bild-als-header-fehlt-die-h1/#comment-97344

  14. Hallo Horst,

    danke für die schnelle Rückmeldung.
    Den Cache hatte ich gelöscht und ein Plugin nicht eingesetzt. Habe die Datenbank aktualisiert und dann ging es 🙂

    Gruß Florian

  15. Hi @All,

    habe beim Stöbern im Netz diese Beitrag gefunden. Bastle gerade als echter Anfänger an einem Blog rum und habe mich für »Hueman« entschieden, welches ich für eines der besten responsible Themes halte.

    Okay @Horst, darf ich Dich zu »Hueman« mit ein paar Fragen nerven!?! Hast Du noch die deutsche Sprachdatei für die aktuelle Version 2.1.9 des Themes und könnte ich die netterweise per eMail bekommen!?!?
    Dann noch folgende Frage: Sehr gerne wurde ich den Headerbereich mit dem Blogtitel komplette mit einem Hintergrundbild unter der Schrift unterlegen, heißt die Schrift soll dann über der Grafik liegen und angezeigt werden; Ist das irgendwie zu realisieren und hast Du eventuell eine kreative Idee dazu, ich suche mir schon einen Wolf für eine Lösung!?!?

    Freue mich schon auf Deine Antwort, wenn Du den diesen Kommentar überhaupt liest… 🙂 🙂

  16. Hallo Horst Schulte, würde mich freuen, wenn Du mir ebenfalls die Deutsche Sprachdatei schicken könntest. Bislang habe ich nach jedem Update alles manuell übersetzt, was ich mir gerne sparen würde 🙂

  17. Hallo Horst! Interessanter Beitrag, da ich gerade meinen ersten WordPress Blog mittels dem Hueman Theme erstelle (nutze früher Joomla).

    Habe mein Theme auch bereits angepasst. Nur weiß ich leider nicht, wo ich die breite der sidebars anpassen kann. Vielleicht kannst du mir weiterhelfen? Wäre dir echt Dankbar!

    Achja und die sprachdatei wäre auch super 😉

    Schöne grüße aus Österreich,
    Robert

  18. @robert: Die Sidebar – Anpassungen bei Hueman gehen über folgende CSS-Anpassungen:

    .col-2cl .main-inner { /* background: url(img/sidebar/s-right-s1.png) repeat-y right 2 */ background: #fff!important;; background-size: 440px; padding-right: 440px; background-position: right top;}
    .col-2cl .content { float: left; }
    .col-2cl .s1 { float: right; margin-right: -440px; margin-left: -400px; }
    .s1 { width: 440px; }
    
    .col-2cr .main-inner { /* background: url(img/sidebar/s-right-s1.png) repeat-y right 2 */ background: #fff!important;; background-size: 440px; padding-left: 440px; background-position: left top;}
    .col-2cr .content { float: right; }
    .col-2cr .s1 { float: left; margin-left: -440px; margin-right: -400px; }
    .s1 { width: 440px; } 

    Du kannst dir das auf meinem Testblog http://the60.de mal ansehen. Bisschen Experimentierarbeit ist gefragt. 😆

  19. Hallo Horst! Na das nenn ich mal Service! Vielen Dank für deine schnelle Hilfe!
    Die Sprachdatei habe ich bereits integriert – super und danke dafür!

    Bei deinem Testblog hast du auch interessante »mehr lesen« Buttons integriert – die hätte ich auch gerne 😉

    Also ich bedanke mich nochmals herzlichst! Bin ab sofort Stammleser hier auf netzexil.de 😉

  20. @Robert: Freut mich, wenn ich helfen konnte.

    Der »mehr lesen«-Button ist in content.php eingebaut. Das sieht dann so aus:

    Klick zum Vergrößern

    Das CSS für »myButton« schaut dann so aus:

    
    .myButton {     
            background: #475757;
         color: #fff; font-weight: bold!important; letter-spacing: 1px!important;
            text-align: center!important; height: 15px!important;
            -moz-border-radius:4px;
            -webkit-border-radius:4px;
            border-radius:4px;
            text-transform: uppercase;
            border: none!important;
            font-family: 'proxima-nova', arial;
            font-size:12px!important;
            padding: 3px 10px 10px 10px!important;
            text-decoration:none;
    border-left: 1px solid #4e5656!important;
    border-bottom: 1px solid #4e5656!important;      
    border-top: 1px solid #4e5656!important;
    border-right: 2px solid #4e5656!important;
    margin: 30px 0 40px 0!important; float: left;
        }
      
        .myButton:hover {
          
            background-color:#43870c!important; color: #fff!important; border-radius:4px; border: 1px solid #fff!important;
        }
    
        .myButton a:hover { color: #ffffff!important;}
      
         .myButton a:active {
            position:relative;
            top:1px;
        }
      
    

    Falls du weitere Fragen hast, einfach melden.

    LG Horst

  21. Moin! Vielen Dank für die Sprachdatei. Das funktioniert soweit. Nur bei den Suchergebnissen steht »Für die Dauer« statt »Für die Suche«. Das habe ich in der .po Datei Zeile 57 bis 59 einfach mal geändert, allerdings ohne erkennbare Änderung im Frontend. Kannst du mir bitte erklären wie ich das richtig machen muss? Danke!

  22. @Luigi, hast du es mit dem Plugin »Loco Translate« versucht. Das sollte klappen. Vielleicht liegt die nicht durchgeführte Aktualisierung am Cache? Mit dem .po-Editor habe ich keine Erfahrung. Also die direkte Edition der entsprechenden Sprachdateien habe ich nie vorgenommen, immer über die entsprechenden Translater.

  23. Hallo Sabienes,

    ich kann Hueman wirklich nur empfehlen. Es ist mächtig und sehr anpassungsfähig. Übrigens auch mit optional mit zwei Sidebars. Falls du es wirklich nimmst fällt mir gerade eine Sache ein. Die Änderung der Breite der Sidebars ist etwas Tricky. Aber auch das kann man bei diesem Theme sehr gut realisieren. Wenn du die deutsche Sprach-Datei brauchst – einfach melden.

    LG Horst

    1. Hallo Herr Schulte,

      benutze auch die Hueman Theme die ich sehr toll finde. Bin Anfänger und mache das für meinen Sportverein.
      Möchte aber gerne die Größe und Farbe der Sidebars sowie die Blogschriftfarbe ändern wo ich Probleme habe da ich nicht weiß wo.
      Können Sie mir diesbezüglich einen Tipp geben.

      Hätte gerne auch die deutsche Übersetzung wenn möglich.

      LG
      Gottfried

  24. […] Es dürfte einerseits wegen seines ansprechenden Designs und den vielen Features beliebt sein. Anderseits aber auch wegen seiner Aktualität. Das Hueman erfährt regelmäßige Updates durch seine Entwickler. Das letzte mal war dies anfangs Juni 2016 der Fall (stand Juli 2016). Anderes als bei den meisten anderen kostenlosen WordPress Themes gibt es von Hueman keine kostenpflichtige Version. Trotzdem verfügt es, wie oben schon erwähnt über eine Vielzahl an Funktionen die sonst nur gegen Aufpreis erhältlich sind. Hueman kann für alle erdenklichen Arten von Blogs und Websites eingesetzt werden. In erster Linie, des Layouts wegen -für Magazine, Blogs und News-seiten. Da es sich beim diesem Theme um ein sogenanntes „Multi-Purpose-Theme“ handelt kann es aber auch für andere Verwendungszwecke genutzt werden. Hueman ist für folgende wichtige Plugins optimiert: Yoast SEO, MailChimp für WordPress, WooCommerce, bbpress, WP Page Navi. Für alle die gerne mit verschiedenen Post-Formaten arbeiten – Hueman bietet 10 davon. Folgende Artikel nehmen das Hueman etwas genauer unter die Lupe: DrWeb Hueman Theme und Basteleien am WordPress-Theme „Hueman“ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.