Diverse – 2Bier.de https://2bier.de Jetzt mach aber mal nen Punkt Sun, 15 Jan 2017 16:18:08 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.7.1 https://2bier.de/wp-content/uploads/2016/08/cropped-logo0408-65x65.png Diverse – 2Bier.de https://2bier.de 32 32 Aktuelle Lesetipps https://2bier.de/aktuelle-lesetipps/ https://2bier.de/aktuelle-lesetipps/#comments_reply Thu, 05 Jan 2017 09:59:17 +0000 https://2bier.de/?p=33942 Es gab allerhand zu lesen in den letzten Tagen. Ein paar Artikel, die ich sehr interessant fand, habe ich hier für euch zusammengestellt: Aktuelle Lesetipps

Der Beitrag Aktuelle Lesetipps erschien zuerst auf 2Bier.de.

]]>
Es gab allerhand zu lesen in den letzten Tagen. Ein paar Artikel, die ich sehr interessant fand, habe ich hier für euch zusammengestellt:

Aktuelle Lesetipps

Der Beitrag Aktuelle Lesetipps erschien zuerst auf 2Bier.de.

]]>
https://2bier.de/aktuelle-lesetipps/feed/ 0
Eine bezaubernde Analogie zur aktuellen Diskussion https://2bier.de/eine-bezaubernde-analogie-zur-aktuellen-diskussion/ https://2bier.de/eine-bezaubernde-analogie-zur-aktuellen-diskussion/#comments_reply Wed, 04 Jan 2017 11:37:48 +0000 https://2bier.de/?p=33938 Übertragen auf die Silvesternacht und die das Netz durchbrausende rechtsphilosophische Diskussion über das erfolgreiche Fahndungs- und Umzingelungskonzept „Nafri“ könnte man sagen: Wir sind gegen jede pauschale Vorverurteilung von Sachsen, denn es gibt auch dort viele anständige Menschen.Quelle: Sicherheitsrecht: Rationale und…

Der Beitrag Eine bezaubernde Analogie zur aktuellen Diskussion erschien zuerst auf 2Bier.de.

]]>

Übertragen auf die Silvesternacht und die das Netz durchbrausende rechtsphilosophische Diskussion über das erfolgreiche Fahndungs- und Umzingelungskonzept „Nafri“ könnte man sagen: Wir sind gegen jede pauschale Vorverurteilung von Sachsen, denn es gibt auch dort viele anständige Menschen.Quelle: Sicherheitsrecht: Rationale und irrationale Furcht | ZEIT ONLINE | LINK

Thomas Fischer zu lesen hat immer etwas Gewinnbringendes.

Der Beitrag Eine bezaubernde Analogie zur aktuellen Diskussion erschien zuerst auf 2Bier.de.

]]>
https://2bier.de/eine-bezaubernde-analogie-zur-aktuellen-diskussion/feed/ 0
Das Internet muss man einfach mögen https://2bier.de/das-internet-muss-man-einfach-moegen/ https://2bier.de/das-internet-muss-man-einfach-moegen/#view_comments Mon, 19 Dec 2016 14:45:09 +0000 https://2bier.de/?p=33778 Für mich war das wieder mal eine grauenhafte Woche in Social Media. Ich merke, wie es mich immer mehr anstrengt, gegen die Hater anzureden. Wie ich selbst immer aggressiver werde, weil mich diese geballte Aggressivität der Hater offensichtlich ansteckt. Wie…

Der Beitrag Das Internet muss man einfach mögen erschien zuerst auf 2Bier.de.

]]>

Für mich war das wieder mal eine grauenhafte Woche in Social Media. Ich merke, wie es mich immer mehr anstrengt, gegen die Hater anzureden. Wie ich selbst immer aggressiver werde, weil mich diese geballte Aggressivität der Hater offensichtlich ansteckt. Wie ich immer öfter überlege, einfach den Stecker zu ziehen und dieses Internet, das ich seit mehr als 20 Jahren so sehr liebe, zu verlassen …Quelle: Social Media – was ist mit uns Menschen kaputt? | Christa Goede | LINK

Das könnte auch von mir sein. Aber diese Anwandlungen sind bei mir schon fast in die Jahre gekommen. Wahrscheinlich bin ich internetsüchtig, zu dumm, um konsequent zu sein oder so. Jedenfalls empfinde ich es exakt so wie Christa geschrieben hat.

Bitte lest ihren Text ganz. Sie hat einige konstruktive Ansätze parat.

Der Beitrag Das Internet muss man einfach mögen erschien zuerst auf 2Bier.de.

]]>
https://2bier.de/das-internet-muss-man-einfach-moegen/feed/ 6
Lesetipps der Woche (KW 40-2016) https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-40-2016/ https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-40-2016/#comments_reply Sun, 09 Oct 2016 15:47:32 +0000 https://2bier.de/?p=32953 Christoph Reuter analysiert in einem Video die aktuelle Lage in Syrien Warum die Hatespeech – Kampagne vielleicht gut gemeint, allerdings schlecht gemacht ist Impressionen vom Kopp-Verlag Kongress mit dem verheißungsvollen Titel „Fürchtet euch“ Wie erkennt Unterschiede zwischen Rechts und Links?…

Der Beitrag Lesetipps der Woche (KW 40-2016) erschien zuerst auf 2Bier.de.

]]>
  • Christoph Reuter analysiert in einem Video die aktuelle Lage in Syrien
  • Warum die Hatespeech – Kampagne vielleicht gut gemeint, allerdings schlecht gemacht ist
  • Impressionen vom Kopp-Verlag Kongress mit dem verheißungsvollen Titel „Fürchtet euch“
  • Wie erkennt Unterschiede zwischen Rechts und Links? In diesem Interview fällt es schwer
  • Meine Tipps von letzter Woche

     

    Der Beitrag Lesetipps der Woche (KW 40-2016) erschien zuerst auf 2Bier.de.

    ]]>
    https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-40-2016/feed/ 0
    Lesetipps der Woche (KW 39-2016) https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-39-2016/ https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-39-2016/#comments_reply Sun, 02 Oct 2016 10:47:38 +0000 https://2bier.de/?p=32927 Die Deutsche Bank hat Probleme, die Commerzbank auch. Angeblich ist alles aber nicht so schlimm, wie die Berichterstattung es suggeriert. Ich mache mal eines großes Fragezeichen. Hört „man“ noch auf Geißler? Kurzer Beitrag, warum Merkel doch nicht schuld war Wie viele…

    Der Beitrag Lesetipps der Woche (KW 39-2016) erschien zuerst auf 2Bier.de.

    ]]>
  • Die Deutsche Bank hat Probleme, die Commerzbank auch. Angeblich ist alles aber nicht so schlimm, wie die Berichterstattung es suggeriert. Ich mache mal eines großes Fragezeichen.
  • Hört „man“ noch auf Geißler?
  • Kurzer Beitrag, warum Merkel doch nicht schuld war
  • Wie viele Übergriffe in Freibädern durch Flüchtlinge hat es denn nun tatsächlich gegeben?
  • Meine Tipps von letzter Woche

    Der Beitrag Lesetipps der Woche (KW 39-2016) erschien zuerst auf 2Bier.de.

    ]]>
    https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-39-2016/feed/ 0
    Lesetipps der Woche (KW 38-2016) https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-38-2016/ https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-38-2016/#comments_reply Sun, 25 Sep 2016 14:33:07 +0000 https://2bier.de/?p=32842 Sollte man Links aus „unseriösen Quellen“ eigentlich verbloggen, tweeten, womöglich liken oder sharen? Und was sind überhaupt unseriöse Quellen? Bei einigen auf der Liste, die unter den Tipps der Woche zu finden sind, würde ich zustimmen, bei anderen tue ich…

    Der Beitrag Lesetipps der Woche (KW 38-2016) erschien zuerst auf 2Bier.de.

    ]]>
  • Sollte man Links aus „unseriösen Quellen“ eigentlich verbloggen, tweeten, womöglich liken oder sharen? Und was sind überhaupt unseriöse Quellen? Bei einigen auf der Liste, die unter den Tipps der Woche zu finden sind, würde ich zustimmen, bei anderen tue ich mich mit der Einordnung etwas schwerer.
  • Uschi Obermaier wird 70. WTF? Sie war einst eine Ikone der 68er. Ach du Scheiße sagen da die, die sich an allen, die irgendwas mit dieser Zeit zu tun haben, in gehässigster Art abarbeiten. Für ist ist der Link Verbotszone. 🙂
  • Nicht auch noch zu Guttenberg! Muss die CSU den jetzt auch noch ins Rennen schicken?
  • Braxit nach dem Brexit
  • Meine Tipps von letzter Woche

    Der Beitrag Lesetipps der Woche (KW 38-2016) erschien zuerst auf 2Bier.de.

    ]]>
    https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-38-2016/feed/ 0
    Hätte er doch geschwiegen https://2bier.de/haette-er-doch-geschwiegen/ https://2bier.de/haette-er-doch-geschwiegen/#comments_reply Thu, 22 Sep 2016 17:02:29 +0000 https://2bier.de/?p=32808 Dachte, ich hätte in den letzten Monaten weniger gebloggt als früher. Jetzt habe ich mal geguckt und sehe, dass ich im Juni über 40 und im Juli / August je über 30 Beiträge geschrieben habe. Jo, fleißig ist er ja…

    Der Beitrag Hätte er doch geschwiegen erschien zuerst auf 2Bier.de.

    ]]>
    Dachte, ich hätte in den letzten Monaten weniger gebloggt als früher. Jetzt habe ich mal geguckt und sehe, dass ich im Juni über 40 und im Juli / August je über 30 Beiträge geschrieben habe.

    Jo, fleißig ist er ja…

    Der Beitrag Hätte er doch geschwiegen erschien zuerst auf 2Bier.de.

    ]]>
    https://2bier.de/haette-er-doch-geschwiegen/feed/ 0
    Lesetipps der Woche (KW 37-2016) https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-37-2016/ https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-37-2016/#comments_reply Sun, 18 Sep 2016 12:44:06 +0000 https://2bier.de/?p=32785 Im FAZ-Beitrag, der von Renate Köcher, Allensbach Institut, verfasst wurde, wird ziemlich deutlich, wieso das Vertrauen in die Politik sich wahrscheinlich auf einem historischen Tiefstand befindet. Allerdings macht Frau Köcher leider nicht hinreichend klar, woran es liegen könnte, dass so viele…

    Der Beitrag Lesetipps der Woche (KW 37-2016) erschien zuerst auf 2Bier.de.

    ]]>
    Im FAZ-Beitrag, der von Renate Köcher, Allensbach Institut, verfasst wurde, wird ziemlich deutlich, wieso das Vertrauen in die Politik sich wahrscheinlich auf einem historischen Tiefstand befindet.

    Allerdings macht Frau Köcher leider nicht hinreichend klar, woran es liegen könnte, dass so viele Deutsche sich die Flüchtlinge als Blitzableiter für ihre „Sorgen und Ängste, die eben durchaus zahlreiche andere gewichtige Gründe haben, „ausgesucht“ haben. Mich erinnert die Entwicklung fatal an die Weimarer Republik. Über die Parallelen kann man nur erschrocken sein. Seltsam, dass dies so selten angesprochen wird.

    Meine Tipps von letzter Woche

    Der Beitrag Lesetipps der Woche (KW 37-2016) erschien zuerst auf 2Bier.de.

    ]]>
    https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-37-2016/feed/ 0
    Lesetipps der Woche (KW 36-2016) https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-36-2016/ https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-36-2016/#comments_reply Sun, 11 Sep 2016 12:28:08 +0000 https://2bier.de/?p=32686 Diese Woche habe ich zwar wieder viel gelesen. Überwiegend allerdings das Falsche. Deshalb ist die heutige Liste meiner Lesetipps dünn. Es gab zu viele Sachen, die mich aufgeregt haben, zu viele Artikel, die im Tenor alle gleich klingen. Merkel ist Schuld! Vor allem…

    Der Beitrag Lesetipps der Woche (KW 36-2016) erschien zuerst auf 2Bier.de.

    ]]>
    Diese Woche habe ich zwar wieder viel gelesen. Überwiegend allerdings das Falsche. Deshalb ist die heutige Liste meiner Lesetipps dünn.

    Es gab zu viele Sachen, die mich aufgeregt haben, zu viele Artikel, die im Tenor alle gleich klingen. Merkel ist Schuld! Vor allem an der Flüchtlingskrise – eigentlich aber an allem und überhaupt.

    Manche Medienvertreter räumen gar die Mitschuld an dem ein,  dass  Flüchtlinge in Deutschland zu euphorisch begrüßt wurden. Giovanni di Lorenzo, von dem ich das zuletzt erwartet hätte, macht in dieser Hinsicht den Vortänzer und wird vom Cicero dafür gelobt. Wir lernen, dass Journalisten zwar Prinzipien haben dürfen, sie aber keinesfalls der Öffentlichkeit mitteilen dürfen. Oder so ähnlich.

    Was will man schon erwarten, wo doch die Regierung schon alles dafür getan hat, dass angesichts aktueller Beschlüsse jeder (außer der AfD und ihren Wählern) mitgekriegt hat, dass sie den „schweren“ Fehler indirekt längst eingeräumt hat, Menschen (Viele Rechte bestreiten, dass es aus humanitären Gründen geschah) geholfen zu haben. Mit ihren „Integrationsgesetzen“ wurde dafür sorgt, dass die Flüchtlinge schon zu Hause begreifen, dass alles eine Illusion gewesen ist. Jedenfalls dachte die Koalition das und die Zahlen von Flüchtlingen, die ihre Flucht überleben, scheinen das zu bestätigen.

    Der Realismus bzw. die Vernunft siegen irgendwann, meinen die einen. Für mich sind diese Maßnahmen im Wesentlichen nichts weiter, als das Zukreuzekriechen vor denen, die sich so sehr vor der Überfremdung Deutschlands fürchten, dass sie ihre Mitmenschlichkeit vergessen haben.

    Es ist deprimierend.

    Die aktuelle Liste ist deshalb kurz:

    Meine Tipps von letzter Woche

    Der Beitrag Lesetipps der Woche (KW 36-2016) erschien zuerst auf 2Bier.de.

    ]]>
    https://2bier.de/lesetipps-der-woche-kw-36-2016/feed/ 0
    Zu viele Angsthasen https://2bier.de/zu-viele-angsthasen/ https://2bier.de/zu-viele-angsthasen/#comments_reply Mon, 05 Sep 2016 12:39:44 +0000 https://2bier.de/?p=32649 Viel Spaß dabei, liebe Politiker und Medienprofis, die ach so ängstlichen Bürger von ihrer German Angst zu heilen. Diese spezielle Paranoia bei Biodeutschen und Alt-Einwanderern tritt auffälligerweise vermehrt dort auf, wo wenig Fremde anwesend sind und man sich mit der persönlichen Lebenssituation sehr zufrieden zeigt.

    Der Beitrag Zu viele Angsthasen erschien zuerst auf 2Bier.de.

    ]]>
    Viel Spaß dabei, liebe Politiker und Medienprofis, die ach so ängstlichen Bürger von ihrer German Angst zu heilen. Diese spezielle Paranoia bei Biodeutschen, die sich mitunter auch bei Alt-Einwanderern zeigt, tritt eigenartigerweise vermehrt gerade dort auf, wo wenig Fremde (2,03%) anwesend sind und man sich mit der persönlichen Lebenssituation sehr zufrieden zeigt.

    Damit sind erst einmal alle gängigen Klischees vom Tisch. Mit Beruhigungspillchen oder Integrationsgesetzchen ist es also nicht getan, weil die Patienten von naturheilkundlichen Behandlungsmethoden mangels ausbleibender Wirkung wenig halten.

    (Warum die Deutschen besonders viel Angst haben, Gespräch Thomas Felten mit Ulrike Burgwinkel, Deutschlandfunk)

    Entweder sagen Wähler bei Umfragen nicht die Wahrheit, oder wir haben es mit kollektiver Schizophrenie zu tun. Wie sonst kann es sein, dass 80% der Leute mit ihrer persönlichen Situation zufrieden sind und gleichzeitig als wahlentscheidendes Thema „Soziale Gerechtigkeit“ angegeben wird?

    Dass bei den Umfragen, die von ARD und ZDF gestern veröffentlicht wurden, unterschiedliche Rangfolgen für die wahlentscheidenden Themen herauskamen, wirft auch ein schräges Licht auf solche Umfrageergebnisse.

    Wahlentscheidend lt. ARD

    Wahlentscheidend lt. ARD

    Wahlentscheidend lt. ZDF

    Wahlentscheidend lt. ZDF

    Es sind schon beachtliche Unterschiede! Kann es mit der Zufriedenheit der Menschen soweit her sein, wenn soziale Gerechtigkeit und Arbeitsplätze bzw. Wirtschaft und Arbeit als so wahlentscheidend genannt wurden? Dächten die Menschen tatsächlich so, wäre es meines Erachtens doch irgendwie logisch gewesen, dass die regierende Große Koalition viel besser abgeschnitten hätte. Oder denken die Leute wirklich so sehr an ihre Zukunft? Daran glaube ich nicht. Ansonsten wäre es zum Beispiel ganz unmöglich, dass unsere politische Klasse die Auswirkungen der demografischen Entwicklung mindestens seit Beginn der 1980-Jahre (Miegel/Biedenkopf) alle Warnungen in den Wind geschlagen hat.

    Zufriedenheit in McPom ist ziemlich hoch

    Die Zufriedenheit mit der persönlichen wirtschaftlichen Lage ist in McPom sehr hoch

    Schaut man sich insbesondere die Entscheidungskriterien der AfD – Wähler an, kommt man zu einem anderen Eindruck. Diese sind beunruhigt und deutlich weniger zuversichtlich als die Wähler anderer Parteien. Der Durchschnitt der Wähler neigt zur Zuversicht. Warum hat sich das für die etablierten Parteien nicht in Zählbarem niedergeschlagen? Vielleicht, weil die anderen, die nicht AfD gewählt haben, in Wahrheit ganz anders über ihre persönlichen Lebensumstände denken?

    Die meisten der Befragten (64%) fühlen sich in diesem Jahr als Gewinner der gesellschaftlichen Entwicklungen.

    Das eigentlich erstaunliche ist, dass die AfD – Wähler nach diesen Daten aus allen gesellschaftlichen Milleus kommen. Die politische Orientierung spielt danach ebenso wenig eine Rolle wie der soziale Status. In meiner Lesart also alles Angsthasen!

    Die Befindlichkeiten und Entscheidungskriterien des Wahlvolkes waren nie schwerer zu begreifen als heute. Gängige Klischees treffen nach solchen Analysen nicht zu. Wahlentscheidungen werden aus dem Bauch getroffen.

    Die Sorgen der AfD-Wähler

    Die Sorgen der AfD-Wähler

    Rechte Hetzer dringen also durch. Andere Argument als die gegen Flüchtlinge und das verhasste Establishment verhallen. Und zwar in einer Art und Weise, die noch vor Kurzem undenkbar erschien.

    Da muss ich natürlich meine Grundüberzeugung wiederholen: Das Internet machts möglich! Nirgend funktioniert billige Propaganda auf Kosten anderer besser als im Internet. Der Verdummung der Menschen ist Tür und Tor geöffnet und entfaltet nicht nur in Deutschland eine unheilvolle Wirkung. Das macht mir Angst, nicht die Flüchtlinge und auch keine allgemeinen Zukunftsängste.

    Es scheint, als hörten die Leute auf, selbständig zu denken. Da gilt Kants berühmtestes Zitat: „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen“ höchstens noch unter Vorbehalt. Interessant wird’s vor allem dann, wenn manche Rechtsaußen ihr Unverständnis über „die anderen“ äußern (naive Gutmenschen u.s.w.), also unter anderem die, die Merkel noch immer nicht wegen Hochverrats anklagen wollen.

     

    Angst oder Feigheit

    Ich habe auch Angst! Aber Angst vor denen, die Angst vor den Fremden, vor sozialem Abstieg und was weiß ich noch alles haben und sich deshalb – und sei es indirekt oder direkt – an denen abreagieren, die tatsächlich viele Gründe hätten ängstlich zu sein.

    Sie, die Flüchtlinge, haben keine Heimat

    Sie, die Flüchtlinge, haben Angehörige verloren

    Sie, die Flüchtlinge,  wurden von ihren Familien getrennt

    Sie, die Flüchtlinge, stehen vor einer ungewissen Zukunft

     

    Der Beitrag Zu viele Angsthasen erschien zuerst auf 2Bier.de.

    ]]>
    https://2bier.de/zu-viele-angsthasen/feed/ 0