skip to Main Content
Menü

Auf der Web­site «Bör­se Online» lese ich eben die­sen Arti­kel (Aus­schnitt):

Auf ihrem Par­tei­tag in zwei Wochen will die AfD den Anti-Islam-Kurs in ihrem Pro­gramm beschlie­ßen. Dies soll auch die For­de­rung ein­schlie­ßen, isla­mi­sche Sym­bo­le aus der Öffent­lich­keit zu ver­ban­nen. «Wir sind für ein Ver­bot von Mina­ret­ten, von Muez­zins und für ein Ver­bot der Voll­ver­schleie­rung», sag­te von Storch. Nach Gau­lands Wor­ten gibt es kei­nen auf­ge­klär­ten Islam, der im Ein­klang mit der Ver­fas­sung stün­de. «Wir sind ein christ­lich-lai­zis­ti­sches Land, der Islam ist ein Fremd­kör­per. Einen Euro-Islam gibt es in Wirk­lich­keit nicht.» Von Storch sag­te: «Vie­le Mus­li­me gehö­ren zu Deutsch­land, aber der Islam gehört nicht zu Deutsch­land.«Quel­le: AfD stuft Islam als Wider­spruch zum Grund­ge­setz ein — 17.04.16 — BÖRSE ONLINE | LINK

(Her­vor­he­bung durch mich)

Ehr­lich, ich habe mich schon gefreut, des­halb gegen die AfD vom Leder zie­hen zu kön­nen. Zum Glück habe ich die­se «Nach­richt» veri­fi­ziert. Dabei stieß ich auf fol­gen­de For­mu­lie­rung in einem Arti­kel, den die «Deut­sche Wel­le» zu die­sem The­ma ver­öf­fent­licht hat:

Auf ihrem Par­tei­tag in zwei Wochen in Stutt­gart will die AfD laut FAS den Anti-Islam-Kurs in ihrem ers­ten Par­tei­pro­gramm beschlie­ßen. Dabei soll es auch dar­um gehen, Sym­bo­le des Islams aus der Öffent­lich­keit zu ver­ban­nen. Der Umgang mit Mosche­en ist in der Par­tei umstrit­ten. Den Vor­schlag des AfD-Bezirks­ver­ban­des Nie­der­bay­ern, den Bau und Betrieb von Mosche­en ganz zu ver­bie­ten, leh­nen von Storch und Gau­land ab, weil die Frei­heit der Reli­gi­ons­aus­übung geach­tet wer­den sol­le. Aber: «Wir sind gegen ein Ver­bot von Mina­ret­ten, von Muez­zins und für ein Ver­bot der Voll­ver­schleie­rung», erklär­te von Storch.Quel­le: Bericht: AfD will Anti-Islam-Kurs beschlie­ßen | Aktu­ell Deutsch­land | DW.COM | 17.04.2016 | LINK

Her­vor­he­bung durch mich.

Das ist ja mal ein beacht­li­cher Unter­schied.

Uff. Fast hät­te ich dar­über gewet­tert, dass die AfD in Deutsch­land die Reli­gi­ons­frei­heit ein­schrän­ken will. Aber es geht wohl nur um das schon ewig dis­ku­tier­te Ver­bot der Voll­ver­schleie­rung. Dafür kann man sein. Ich nicht!

Wenn die AfD den so genann­ten «Anti-Islam-Kurs» ein­schla­gen will, wird die Par­tei in unse­rem Land sicher vie­le alte und neue Anhän­ger fin­den. Zwei Din­ge sind dafür IMHO haupt­säch­lich ver­ant­wort­lich:

1.) die Flücht­lings­kri­se

2.) die Ver­un­si­che­rung der Leu­te durch die ter­ro­ris­ti­schen Anschlä­ge der jüngs­ten Ver­gan­gen­heit

Es über­rascht über­haupt nicht, dass die AfD ihre kri­ti­sche Hal­tung zum Islam in ihr Par­tei­pro­gramm auf­neh­men will.

»Der Islam ist an sich eine poli­ti­sche Ideo­lo­gie, die mit dem Grund­ge­setz nicht ver­ein­bar ist.»Quel­le: AfD-Grund­satz­pro­gramm: AfD will mit Anti-Islam-Kurs in Bun­des­tags­wahl­kampf gehen — Poli­tik — Aktu­el­le Poli­tik-Nach­rich­ten — Augs­bur­ger All­ge­mei­ne | LINK

Die­ser Satz ist schreck­lich popu­lis­tisch. Kei­ne Über­ra­schung. Inhalt­lich ist er des­halb frag­wür­dig, weil die­se Aus­sa­ge bedeu­tet, dass die AfD damit das Grund­ge­setz infra­ge stellt. Anders­lau­ten­de Aus­sa­gen (Frei­heit der Reli­gi­ons­aus­übung) wer­den so unglaub­wür­dig.

Ich fra­ge mich, was aus unse­ren Län­dern wer­den soll, wenn die AfD in Deutsch­land und in Frank­reich der Front Natio­nal (von einer Koope­ra­ti­on der bei­den habe ich eben auch etwas gele­sen) unse­re Gesell­schaf­ten der­art mas­siv aus­ein­an­der­trei­ben? Die Bevöl­ke­rungs­an­tei­le von mus­li­mi­schen Bür­ge­rin­nen und Bür­gern ist so groß, dass kein ver­nünf­ti­ger Mensch eine sol­che Hetz­po­li­tik unter­stüt­zen soll­te. Aber ich weiß, dass es trotz­dem viel Anklang fin­det und die Unter­stüt­zung für die­sen Wahn­sinn groß ist.

Ich mag mir gar nicht vor­stel­len, wie sich die Mus­li­me hier im Land füh­len, wenn sie sol­che Aus­sa­gen der AfD lesen. Schon der Trend der letz­ten Mona­te, dass Mus­li­me per­ma­nent unter Gene­ral­ver­dacht ste­hen, ist furcht­bar. Dar­über wird viel zu wenig gespro­chen.

Men­schen, die sich nichts ande­res «zuschul­den» kom­men las­sen, als an einen Gott zu glau­ben, der Allah heißt, genie­ßen — so emp­fin­de ich das — immer weni­ger Wert­schät­zung. Und zwar nur des­halb, weil der Islam von Ter­ro­ris­ten auf der einen und von xeno­pho­ben und rechts­ex­tre­men Leu­ten auf der ande­ren Sei­te per­ma­nent gegen sie in Stel­lung gebracht wird. So kann unse­re Zukunft nicht gestal­tet wer­den!

Originalartikeltext von Börse Online

Ori­gi­nal­ar­ti­kel­text von Bör­se Online (Klick zur Ver­grö­ße­rung)

fluechtlinge_
Genug auf­ge­regt. Es kann doch nicht so schwer sein, etwas Posi­ti­ves an Mer­kels Ent­schei­dung in der Cau­sa Böh­mer­mann…
gesellschaft_1
Anstatt sich über einen frag­wür­di­gen Ver­gleich von Aiman Mazy­ek auf­zu­re­gen, soll­ten wir lie­ber dar­über spre­chen,…

Dan­ke fürs Tei­len

Horst Schulte

Ich bin Horst Schulte und blogge seit 2004. Am liebsten schreibe ich über gesellschaftliche und politische Fragen. Aber ab und an gibt es hier auch etwas zum Thema Bloggen, Wordpress und ein paar Fotos.

Meine ersten Gehversuche als Blogger machte ich mit den Blogs finger.zeig.net, später mit querblog.de und noch etwas später mit netzexil.de

Ich freue mich auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top