Geschmacklose Wahrheit

Es ist wohl so, dass die meis­ten Nation­al-Kon­ser­v­a­tiv­en in Deutsch­land große Sym­pa­thie für Don­ald Trump hegen.

Seine Poli­tik passt zu ihren eige­nen, rück­wärts­ge­wandten Vorstel­lun­gen, die in ihrem sehr groben Zügen so zu beschreiben ist: Gren­zen zu, Aus­län­der raus, raus aus der EU, Pro­tek­tion­is­mus zugun­sten der nationalen Wirtschaft und schon wird alles wieder gut im Nation­al­staat.

In dieser Lage kam diesen Kräften das let­zte Spiegel — Cov­er gele­gen. Sich­er gibt es einige Umfra­gen, die sich damit befassen.

Typisch Rechts

Ein typ­isch (recht­es) Ergeb­nis ist mir bei ein­er für ihre krasse Hal­tung bekan­nten Web­site untergekom­men.

Einen beson­deren Sinn für die über Jahrzehnte entwick­el­ten gemein­samen demokratis­che Prinzip­i­en oder für Fair­ness ggü. ander­slau­t­en­den Posi­tio­nen, kann man den Autoren dieser Blogs nicht unter­stellen. Ich bestre­ite nicht, dass ich mich mit Let­zterem eben­falls immer schw­er­er tue. Die Polar­isierung unser­er Gesellschaft fordert ihren Preis. Inter­es­sant, dass das nicht nur hier in Deutsch­land, son­dern ander­swo in Europa und in den Vere­inigten Staat­en auch der Fall ist. Vielle­icht sind die Gründe dafür gar nicht so unter­schiedlich, wie manche denken.

Rechte Blogs

Rechte Blogs bilden für den virtuellen Raum das Auf­fang­beck­en für eine großen Anzahl nation­al-völkisch denk­ender Deutsch­er, die mit unser­er Demokratie, wie wir sie schätzen und lieben nichts am Hut haben. Mit ihrer ein­seit­i­gen und oft sehr men­schen­feindlichen Pro­pa­gan­da fügen sie unser­er Gesellschaft Schaden zu. Gegen solche Leute ist insofern kein Kraut gewach­sen, als dass man sie nicht überzeu­gen kann, denn sie wäh­nen sich im Besitz der alleini­gen Wahrheit. Aber Überzeu­gungstäter sind auch wir, die wir für ein tol­er­antes, offenes und freies Deutsch­land ein­treten. Eines, das allen Men­schen Achtung und Respekt ent­ge­gen­bringt, mit denen wir in unserem Land zusam­men­leben.

Ich habe kein Ver­ständ­nis für manche Aus­sagen renom­miert­er kon­ser­v­a­tiv­er Jour­nal­is­ten und ihren vorge­blich qual­i­ta­tiv­en Vor­be­hal­ten:

Hass-Pro­pa­gan­da

Nein, Herr Wer­gin, dieses Cov­er ist Jour­nal­is­mus. Ich halte diese Kri­tik von Her­rn Wer­gin für merk­würdig, denn, was die Kri­tik­er -warum auch immer- überse­hen, ist zunächst ein­mal die jubilierende Reak­tion des IS auf das Trump-Dekret, das den Ein­reises­topp für Men­schen aus 7 vor­wiegend mus­lim­isch geprägten Län­dern regelt.

Krieg gegen den Terror

Der Krieg gegen den Ter­ror, den die USA 2001 nach den Anschlä­gen u.a. auf der World Trade Cen­ter aus­gerufen und geführt haben, hat bewirkt, dass die Zahl der Dschi­hadis­ten expo­nen­tiell zugenom­men hat. Merk­würdig, dass der Zusam­men­hang von Aktion und Reak­tion eben­so wenig eine Rolle spielt wie in den jahrzehn­te­lan­gen gewalt­samen Auseinan­der­set­zun­gen und Kriegen zwis­chen Israelis und Palästi­nensern.

Ein Zusam­men­hang zwis­chen der Zunahme islamistis­ch­er Ter­ro­ran­schläge und der seit 2001 vol­l­zo­ge­nen beson­deren Art der “Kriegs­führung”, von der die Öffentlichkeit vielle­icht nur einen Bruchteil erfahren hat (Drohnenkrieg), ist so nahe­liegend, so logisch, dass ich mir nicht erk­lären kann, dass alle Kon­se­quen­zen wed­er zu Ein­sicht­en noch zu wirk­samer Poli­tik geführt haben.

Mit anderen Worten: Es gibt natür­lich einen Zusam­men­hang zwis­chen den bru­tal­en Mor­den des IS und ander­er islamistis­ch­er Ter­ror­grup­pen und der Hal­tung und Kriegspoli­tik des West­ens.

Diese Spiegel — Cov­er the­ma­tisiert genau diese Zusam­men­hänge. Trump provoziert weit­ere islamistis­che Atten­tate. 

TIPP:  Warum wird § 12.1 im deutschen Pressekodex nicht ersatzlos gestrichen?

Horst Schulte

2004 bin ich (63) unter die Blogger gegangen. Ich schreibe über alle möglichen Themen. Politik, Medien und Gesellschaft dominieren dabei.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.