Menü

Krea­ti­ve Werk­zeu­ge zur Gestal­tung von Win­dows 10 nut­zen

Von mei­nen Desi­gnfum­me­lei­en an die­sem Blog bekom­men mei­ne Leser/innen genü­gend gebo­ten Aber getan ist es damit bei­lei­be nicht. Auch Win­dows kriegt sei­ne «Packung».

Desktop 1

Desk­top 1 

Abge­se­hen davon, dass ich zu den unkri­ti­schen Zeit­ge­nos­sen gehö­re, die fast von Beginn an Win­dows 10 nut­zen (64Bit), habe ich seit Jah­ren (2004!) als Abon­nent des Object Desk­top, das das Tool «Win­dow­Blinds» ent­hält, immer mal mehr und mal weni­ger Spaß dar­an, mei­ne «Arbeits­um­ge­bung» hef­tigst zu ver­än­dern.


Object Desk­top

Dies ist eine Über­sicht über die im Object Desk­top ent­hal­te­nen Tools: 

Objekt Desktop

Objekt Desk­top

Es hat etwas gedau­ert, aber nun hat mich das Desk­top-Mod­ding wie­der gepackt. Ich habe gene­rell das Gefühl, dass das Inter­es­se am Desk­mod­den ins­ge­samt nach­ge­las­sen hat. 

Abge­se­hen von den vie­len Tools, die für die Zwecke ein­ge­setzt wer­den kön­nen und die aus Grün­den meist auf das jewei­li­ge Betriebs­sys­tem zuge­schnit­ten sind, muss man schon Spaß an sol­chen Din­gen haben. Man­che der vie­len klei­nen Schrit­te kön­nen das Sys­tem desta­bi­li­sie­ren und eine Neu­in­stal­la­ti­on erfor­der­li­ch machen. Das Set­zen von Wie­der­her­stel­lungs­punk­ten und aktu­el­le Back­ups sind an die­ser Stel­le eben­so wich­tig wie das per­ma­nen­te Sichern bei­spiels­wei­se einer Word­Press-Instal­la­ti­on.

Wall­pa­per

Ein schö­nes Wall­pa­per ist, fin­de ich, auf jeden Fall ein guter Anfang. Es gibt vie­le wun­der­ba­re Sei­ten, auf denen man aus­ge­zeich­ne­te Wall­pa­pers in Hül­le und Fül­le fin­det. Mein aktu­el­les Wall­pa­per stammt von der Web­site «Wall­pa­pers Wide». Dort fin­det man auch tol­le schwarz/weiß Fotos. Die Kat­ze mit der Man­da­ri­ne als gelun­ge­nem Kon­trast habe ich dort gefun­den (s. Abb.). 

2016-07-13_17h10_09

Aut­hor: imarksm

Ich nut­ze ger­ne dunkle Hin­ter­grün­de (Wall­pa­pers), weil damit die Icon bzw. die Icon-Titel immer noch gut zu lesen sind. Zu bun­te Fotos oder Bil­der, die in sich zu sehr chan­gie­ren machen den Desk­top IMHO zu unru­hig.

Tipp:  WordPress-Caption / Bildunterzeilen mit LiveWriter

Win­dow Blinds

2016-07-13_17h58_41Ein spe­zi­el­les Win­dow Blinds Skin habe ich hier län­ge­re Zeit ein­ge­setzt. Es nennt sich «Ice» und gehört zur «Grund­aus­stat­tung» der aktu­el­len Win­dow Blinds Ver­si­on 10. 

Außer­dem nut­ze ich Start 10 aus dem Object Desk­top Paket. Damit ist es mög­li­ch, die Dar­stel­lung stark zu ver­än­dern, die man beim Drü­cken des Start-But­tons von Win­dows 10 zu sehen bekommt. Man kann damit die gewohn­te Dar­stel­lung von frü­he­ren Win­dows Ver­sio­nen nut­zen oder das neue, Win­dows 10-Ras­ter. Dane­ben gibt es eine spe­zi­el­le Ver­si­on, die ich bevor­zu­ge. Wenn ich den Start­knopf von Win­dows drü­cke, schaut es so aus: 

Links die Startanzeige, die ich in Start10 aus dem Object Desktop Paket gewählt habe

Links die Star­t­an­zei­ge, die ich in Star­t10 aus dem Object Desk­top Paket gewählt habe 

Mit einem Dop­pel­kli­ck auf den Desk­top kann ich alle dort im Stan­dard ange­zeig­ten Ord­ner und Datei­en ver­schwin­den las­sen. Meis­tens ist dies mei­ne bevor­zug­te Ein­stel­lung. Im obi­gen Screen­s­hot ist neben dem Wall­pa­per, dem geöff­ne­ten Start­me­nü und einer klei­nen Explo­r­er­an­sicht sowie der Tas­kleis­te von Sym­bo­len nichts zu sehen. So mag ich das am liebs­ten.

Fen­ces

Das eben­falls im Object Desk­top Paket ent­hal­te­ne Tool «Fen­ces» ermög­licht das Umschal­ten der ent­spre­chen­den Sich­ten. Es ist für sich genom­men ein genia­les Tool, das ich schon seit Jah­ren ein­set­ze — auch im Büro übri­gens. Obwohl dort Fremd­soft­ware bei «Todes­stra­fe» ver­bo­ten war… 

Ges­tern nun habe ich auf der von mir sehr gern genutz­ten Web­site Deviantart.com etwas sehr Schö­nes gefun­den. Es han­delt sich dabei nicht um ein Skin für Win­dow Blinds, son­dern um eine ande­re Mod­ding-Lösung. Hier­zu ist es nötig, selbst Hand ans Sys­tem anzu­le­gen. Jeder­manns Sache wird das nicht sein und schon gar nicht, um dem Win­dows Sys­tem ein hüb­sche­res Aus­se­hen zu ver­pas­sen — oder das was man dafür hal­ten mag. Nun, ich habe es gewagt. Und es hat geklappt. 

Tipp:  Ich sollte endlich meinen XP-Rechner ersetzen

Es geht um ein Skin, das der Devi­ant­art — Autor uni­si­ra vor eini­gen Mona­ten ver­öf­fent­licht hat. Per­sön­li­ch hal­te ich die­ses Skin für eine der gelun­gens­ten Krea­tio­nen im Mod­ding-Bereich, die ich in der letz­ten Zeit ent­deckt habe. 

Die Instal­la­ti­on ist, wie ich schon sag­te, ein wenig ris­kant. Die Schrit­te grei­fen rela­tiv tief ins Betriebs­sys­tem ein. Also denkt an den Wie­der­her­stel­lungs­punkt und sicher­heits­hal­ber dar­über nach, wie alt euer letz­tes Sys­tem — Back­up ist… 

Ich fin­de, es lohnt sich. Der Win­dows — Explo­r­er sieht nach die­ser Akti­on so aus: 

Windows 10 Theme: Ades von unisira, deviantart.com

Win­dows 10 The­me: Ades von uni­si­ra, deviantart.com

Icon Packa­ger

Auf die Icons habe ich aller­dings ver­zich­tet. Mir gefal­len die, die ich als Paket für den Icon-Packa­ger (übri­gens nicht im Paket von Object Desk­top ent­hal­ten), sehr gut. Das Icon Paket nennt sich Alpha 3.

Das war der Rund­bli­ck auf mei­ne aktu­el­len Mod­der-Akti­vi­tä­ten. Viel­leicht regt es euch an, den einen oder ande­ren Euro zu inves­tie­ren oder das klei­ne Risi­ko zu tra­gen, um das Win­dows aus sei­ner All­täg­lich­keit ein Stück weit zu befrei­en. Aber Spaß soll es machen und kei­nen Frust brin­gen. Also: Vor­sicht ist die Mut­ter der Por­zel­lan­kis­te.

Update: Nur einen Tag, nach­dem ich die­sen Arti­kel geschrie­ben hat­te, hat Ste­fan Graf eine Blog­pa­ra­de gen­au zu die­sem The­ma gestar­tet. Natür­li­ch habe ich mei­nen Arti­kel für die­se bei Ste­fan ange­mel­det.

gesell­schaf­t_1
Gen­au das lie­be ich so an die­sem Sport. Für mich war völ­lig klar, dass Frank­reich…
gesell­schaf­t_1
Lärm ist etwas, was Groß­städ­te aus­macht. Sach ich mal. So als Land­ei. Neben ande­ren Din­gen,…

Horst Schulte

Ich blogge seit 2004. Am liebsten schreibe ich über gesellschaftliche und politische Fragen. Aber ab und an gibt es hier auch etwas zum Thema Bloggen, Wordpress und ein paar Fotos.

Meine ersten Gehversuche als Blogger machte ich mit den Blogs finger.zeig.net, später mit querblog.de und noch etwas später mit netzexil.de

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Ich freue mich auf Ihren Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.