Der Bürg­er­meis­ter hat mein Mitleid nicht ver­di­ent im Gegen­teil wieso provoziert er seine Mit­bürg­er die ihm sein Ver­trauen geschenkt haben.

unko­r­rigiert­er Auss­chnitt aus einem Kom­men­tar von der AfD-Face­book-Seite zum Auftritt von Wei­del bei “Mais­chberg­er”.

Gefüh­le von Migranten spie­len bei unseren erbit­terten Diskus­sion über sie und die Prob­leme der Migra­tion sel­ten eine Rolle. Ich frage mich, was diese Men­schen, über die so viel gere­det und geschrieben wird, empfind­en, wenn sie unsere Diskus­sio­nen ver­fol­gen — sofern sie sprach­lich bere­its dazu in der Lage sind.

Dass in eini­gen weni­gen Talkshows auch ein­mal mit ihnen statt über sie gere­det wird, ändert nichts daran, dass auch diejeni­gen, die schon lange hier leben und sich gut inte­gri­ert fühlen, in diesen Zeit­en schlechte Erfahrung machen oder diese jet­zt wieder­holen.

Wie schädlich man­gel­nde Empathie für den gesamten Prozess ist, inter­essiert viele nicht die Bohne. Diejeni­gen schon gar nicht, deren Haup­tau­gen­merk ohne­hin auf dem Tren­nen­den liegt. Das Anheizen, das einen Kul­turkampf aus­lösen kann, geschieht pen­e­trant und find­et (vor allem in den Social Media Kanälen) unter­brechungs­frei statt.

An mus­lim­is­che Migranten arbeit­en sich die Feinde der aktuellen Flüchtlingspoli­tik am stärk­sten ab.

Ange­blich soll der kul­turelle Unter­schied dazu führt, dass die Inte­gra­tion so viel­er Mus­lime nicht gelin­gen könne. Dabei wird auf Beispiele wie krim­inelle Par­al­lelge­sellschaften und No-Go-Areas in Städten wie Berlin, Duis­burg oder Bre­men hingewiesen. Pos­i­tive Beispiele für Inte­gra­tion existieren ver­mut­lich in viel größerem Umfang. Aber diese sind nicht so “inter­es­sant”. Fol­glich wird nicht über sie berichtet oder in viel gerin­gerem Umfang.

Find­en Sie es nicht auch selt­sam, dass viele Mus­lime auf der einen Seite unseren Leben­stil so ablehnen und uns “Ungläu­bige” ver­acht­en (sollen), sie aber den­noch ihr Glück in Deutsch­land suchen? Oder — ist es glaub­haft, dass sie nur deshalb zu uns kom­men, um unsere Sozial­sys­teme auszubeuten?

Ja, es mag auch solche Fälle geben. Aber ist nicht die Erk­lärung Alice Greschkow’s viel ein­leuch­t­en­der:

Man muss sich vor Augen hal­ten: nie­mand ver­lässt sein Heimat­land, seine Fam­i­lien­ange­höri­gen und Fre­unde, weil es schlicht toll sei.Quelle: Der Kul­turkampf kommt – wenn ihr ihn weit­er­hin her­auf­beschwört – Alice in Won­der­land |
LINK

Ander­er­seits glaube ich nicht, dass die Ablehnung west­lich­er Werte vom man­gel­nden Willen der Mehrheits­ge­sellschaft aus­gelöst wor­den ist!

Bei der großen Anzahl von Geflüchteten, die seit 2015 nach Deutsch­land gekom­men sind, soll­ten wir uns bewusst machen, dass Inte­gra­tion nir­gends auf der Welt prob­lem­frei funk­tion­iert. Sie ist ein lang­wieriger und schwieriger Prozess, der viel Geld kostet und von allen Beteiligten ein gewiss­es Maß an gutem Willen ver­langt.

Ich habe zur Ken­nt­nis zu nehmen, dass viele das anders sehen. Diejeni­gen, die so oder ähn­lich wie ich denken, bilden jedoch mein­er Mei­n­ung nach die klare Mehrheit. Schade, dass sie weniger laut ist, als die (organ­isierten) Feinde ein­er lib­eralen Flüchtlingspoli­tik. Wenn über Gut­men­schen geätzt und jed­er men­schlichen Regung mit Ver­ach­tung begeg­net wird, lasse ich mich davon nicht bee­in­flussen.

Frau Dr. Wei­del, AfD, hat­te nach län­ger­er TV — Absti­nenz gestern Abend ihren Auftritt bei “Mais­chberg­er”. Sie hat ihr Pub­likum mit ihren Beiträ­gen sehr zufrieden gestellt. Das durfte ich heute auf der AfD-Face­book-Seite fest­stellen. Mir wird übel, wenn ich das lese, was manche Men­schen von sich geben, die sich unter diesem Dach von Men­schen­fein­den ver­sam­meln:

Der Herr Mass der dumme arro­gante Arsch und der Krim­i­nologe der Blöd­man die erzählen einen Mist das ist nicht mehr zum aushal­ten. Schmeißt endlich diese Hirnkranken raus. Wei­h­nachtsmärk­te zu Fes­tun­gen aus­bauen war früher nicht nötig und viele andere Sachen.….da frage ich mich doch wie ver­logen die sind.…..Haben die denn die Rede vom Polizeipräsi­den­ten nicht ver­fol­gt

Dieser Herr Pfeif­fer hat ja null Ahnung von seinem Beruf, unin­formiert, borniert, besser­wis­serisch, pein­lich und blam­a­bel, ich frage mich, wer hat diesen Mann da bloß hinge­set­zt. Frau Wei­del wie immer eine her­vor­ra­gend vor­bere­it­ete, bestens informierte eine fre­undliche bis tak­tvolle Poli­tik­erin. Herr Pfeif­fer sollte sich am besten zur Ruhe set­zen und Herr Maas sollte mal drin­gend an einen Ben­immkurs teil­nehmen

Mein Gott ist das ein Lap­pen der Mann. Hat eh nix und dann wird gejam­mert. Aber die ganzen Toten, Verge­waltigten Frauen, Belaes­tigten Buerg­ern alles von Asy­lanten Verur­sacht wird nichts gebracht oder????? Ist ja nicht so schlimm. Aber ein Buerg­er­meis­ter Scheisst wahrschein­lich einen besseren Dreck oder?

Ich hoffe dieser Bürg­er­meis­ter war nur der erste. Die Bürg­er müssen sich gegen diesen merkelsche Willom­men­skul­tur zur Wehr set­zen, wenn nötig auch zu drastis­chen Mass­nah­men greifen. Viel Glück Frau Wei­del für heute Abend!

Das sind nur ein paar — fast willkür­lich her­auskopierte — Kom­mentare von der AfD — FB-Seite. Wenn man die Anwürfe liest fragt man sich schon, ob es stimmt, dass die AfD — Wäh­ler ihre Leute aus der Mitte unser­er Gesellschaft rekru­tieren. Die jeden­falls gehören auf­grund ihres Geis­teszu­s­tandes nicht dazu. Auf mich wirken die Kom­mentare wie die braunen Hor­den der Sturmabteilung, die damals für Hitler die deutschen Straßen “sicher­er” gemacht haben.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Auf mich wir­ken die Kom­men­ta­re wie die brau­nen Hor­den der Sturm­ab­tei­lung, die damals für Hit­ler die deut­schen Stra­ßen „siche­rer” gemacht haben.

    Du hast völ­lig Recht, das ist das willige “Dum­mvieh”, das die oberen Nazis­cher­gen damals benutzt haben, um ihre Ziele zu erre­ichen. Sozusagen “nüt­zliche Idioten”, die nicht ein­mal merken, wie sie abgerichtet und miss­braucht wer­den.
    Alle Despoten und Dik­ta­toren machen das so, Trump und die Neudik­ta­toren in Polen, Ungarn und ander­swo machen es so und die AFD-Oberen wer­den es genau­so machen, wenn sie genü­gend Macht beisam­men haben. Sie fan­gen ja schon erfol­gre­ich damit an. Es funk­tion­iert immer wieder, so lange Men­schen nicht bere­it sind, selb­st zu denken.
    Früher hat­te man das Radio, öffentliche Ansprachen und Mund­pro­pa­gan­da, um die “Bewe­gun­gen” auf den Straßen loszutreten, heute nutzt man (wohl-) gefäl­lige Plat­tfor­men wie Face­book und Twit­ter dazu. Da lassen sich Lügen und die allfäl­lige Ver­schwörungs-Eso­terik leichter und schneller ver­bre­it­en.

    1. Ich trau­re den Zeit­en hin­ter­her, als noch nicht jed­er Vollp­fos­ten seine “Mei­n­ung” über die Sozialen Net­zw­erke ver­bre­it­en kon­nte. Und damit meine ich genau die Idioten, die solche “Text fab­rizieren”, die ich hier beispiel­haft zeige. Es geht also nicht um andere Mei­n­un­gen oder um harte Kri­tik an ein­er Poli­tik, die man nicht richtig find­et. Das sind zweier­lei Dinge. Ich weiß, dass meine Texte bei anderen auch die Galle steigen lässt. Das ist Demokratie. Aber wenn Men­schen mehr und mehr zu Gewalt anstacheln (und dazu gehören Texte wie die, die man auf AfD-Seit­en ständig liest), dann darf man sich nicht darüber wun­dern, wenn reale Gewalt verübt wird. Und — das muss ich poli­tisch kor­rekt hinzufü­gen, gilt selb­stver­ständlich in gle­ichem Maße für linke Het­zer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.