Mir War Mit Windows In Fast 40 Jahren Noch Nie Langweilig

Microsoft wird 40, und viele Nutzer stöh­nen — über Win­dows-Abstürze, langsame San­duhren und über­haupt: dieses lang­weilige Image! Wie gut blick­en Sie durch in der Welt von Bill Gates? Testen Sie Ihr Wis­sen im Quiz. LINK
40 Jahre Microsoft: Quiz zu Win­dows, Bill Gates und Co.  — SPIEGEL ONLINE

Im ähn­lichen Stil ging das heute mor­gen im Radio auch zur Sache. Hoohoo. Wie blöd muss man sein, Win­dows zu benutzen. Das gibt doch diese tollen Alter­na­tiv­en und wer will schon ständig mit Abstürzen leben und mit diesem “lang­weili­gen” Image?

Hier mal mein knappes State­ment aus mein­er Sicht, der sich seit Ende der 80er Jahre mit Win­dows und MS-Offi­ce­pro­gram­men auch von Berufs wegen abgeben muss: Die Win­dows-Ver­sio­nen seit Win7 sind tadel­los. Und 8 oder 8.1 -selb­st ohne Start­menü-sind es eben­so. Das gehas­ste Kachel-UI kann man übri­gens so ein­fach auss­chal­ten, dass es eigentlich der Mühe nicht wert ist, über­haupt noch etwas dazu zu sagen. Win­dows 10 kenne ich noch nicht, bin aber sehr ges­pan­nt darauf.

Und vor allem: Das Sys­tem ist abso­lut sta­bil, arbeit­et ein­wand­frei und die MS-Office-Anwen­dun­gen sind in eini­gen Teilen (Excel und Access) über­haupt nicht zu erset­zen. Da kön­nen mir die Experten erzählen was sie wollen.

Vielle­icht kaufe ich mir bald einen Apple-Rech­n­er. Und ja, mit Unix-Sys­te­men habe ich schon gear­beit­et. Das war eine echte Offen­barung aber für mich dann doch zu sim­pel. 😆

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Mein let­ztes Win­dows war XP. Das lief völ­lig ein­wand­frei inkl. Ser­vi­cepacks. Es ver­schwand endgültig von meinem PC (und allen nach­fol­gen­den) im April 2007, als ich meine zweite Ubun­tu-Instal­la­tion in Betrieb hat­te (nach zuvor zwei bis drei Jahren Dual-Boot). Seit­dem ver­wende ich inzwis­chen acht Jahre Linux/Ubuntu und ich ver­misse nichts anderes mehr.

    Wie ich aber von Fre­un­den weiß, kann man mit den späteren, nach­fol­gen­den Win­dows-Ver­sio­nen sehr ordentlich arbeit­en. Mit Apple offen­sichtlich auch, das inter­essiert mich aber nicht weit­er.

    Insofern gibt es längst keinen Betriebssystem-“Krieg” mehr.

  2. Dass es diesen “Krieg” nicht mehr gibt ist aber noch längst nicht über­all angekom­men. Bei den ör gibt es ihn noch. Und in vie­len Foren übri­gens auch. 🙂
    Ich bin auch zufrieden mit dem Teil und warte jet­zt auch auf Win10. Das werde ich bes­timmt gle­ich instal­lieren, wenn die fer­tige Ver­sion ver­füg­bar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.