Mit Streaming-Dienst Weniger Musik Gehört

Ab und an ist es interessant, die Statistiken bei last.fm anzusehen. Und zwar nicht nur dann, wenn es darum geht, mal nachzusehen, welche Musik man in letzter Zeit besonders gern und oft gehört hat.

Seit ich für mich die Streaming-Dienste entdeckt habe, nutze ich sie tagtäglich.

Nach der Auswertung, die ich mir in meinem Last-fm-Profil angesehen habe, habe ich – für mich überraschend – vor der Nutzung solcher Dienste mehr Musik gehört als seither. Eine Fehlerquote steckt zwar immer in solchen Statistiken. Schon allein deshalb, weil nicht alles getrackt wird. Man muss nach entsprechenden Updates auf der einen oder anderen Seite nur mal verpassen, die gewünschten Dienste wieder zu aktivieren. Schon ist es mit der Genauigkeit der an sich interessanten Übersichten nicht mehr weit her. Und über die Jahre wird das immer mal wieder geschehen. Außerdem wurden bis zu einem Zeitpunkt nur Stücke getrackt, die man selbst auf dem Rechner hatte. Wann das war? Keine Ahnung. Vielleicht so um 2011 herum.

Hier die erwähnte Statistik der von mir seit 2006 am Rechner (auch mobil) gehörten bzw. bei last.fm getrackten Musiktitel:2016-03-01_12h08_32

 

Horst Schulte

2004 bin ich (63) unter die Blogger gegangen. Es sind nur wenige Jahre vergangen. Trotzdem bin ich in diesem Geschäft ein alter Hase.

Ich schreibe über gesellschaftliche und politische Themen. Hin und wieder gibt es bei 2bier auch was zum Thema Bloggen und Wordpress zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.