Themes

Performance ein wenig verbessert

  • Lesezeit: 1 Minute
Webdesign 1

Manche meiner Versuche, die Performance des Blogs etwas zu verbessern, musste ich wieder zurückdrehen, weil sie unerwünschte Nebenwirkungen erzeugt haben (Minify bzw. .htaccess-Experimente).

Andere verfehlten dafür ihre Wirkung nicht. Insgesamt kann ich sagen, bin ich mit den Ergebnissen der »Messungen« nun ganz zufrieden.

Am Design (Template x-Theme von themeforest.net) des Blogs habe ich auch einige Dinge geändert. Das führte ebenfalls zu einem kleinen Performanceschub. Die Zahl der Sidebar- und Footerwidgets habe ich auf die erforderlichen Dinge reduziert. Ansonsten laufen hier insgesamt immerhin 21 Plugins, darunter Cachify, Antispam Bee und WPSeo von Sergej Müller.

2015-03-13_19h38_07

http://gtmetrix.com/

http://tools.pingdom.com/fpt/

 

Webmastertools (Google)

 

Webmastertools (Google)

restaurants
Bei der Durchsicht alter Unterlagen fiel mir dieses Dokument in die Hände: [caption id="attachment_27564" align="alignnone"…
medien_1
Heute morgen habe ich beim Frühstück seit langer Zeit mal wieder eine BAMS gelesen. Soweit,…
Tipp:  Retina Press WordPress Admin Theme
Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Es war schon schlimmer. Heute sind die Performancetricks weitestgehend bekannt – auch wenn sie nicht immer so umgesetzt sind. Letztlich gilt, was du gesagt hast. Es gibt immer die Abwägung zwischen Tempo und Komfort.

  2. Hallo Horst,

    die Analyse Deines Blogs, bei PageSpeed Insights zeigt aber etwas völlig anderes an als der oben abgebildete Screenshot. Da solltest Du an einen von beiden wohl etwas nachbessern – aber Du hast ja jetzt Zeit.

Ich freue mich auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.