Reem Sahwil Und Ihre Familie Dürfen Bleiben

Bei Bet­ti­na Böt­tin­ger war kürz­lich das „Flücht­lings­mäd­chen Reem Sah­wil“ zu Gast. Sie erin­nern sich? Es ist das Mäd­chen, das inzwi­schen 17 Jah­re alt ist und das vor zwei Jah­ren vor lau­fen­den Kame­ras in einem Gespräch mit Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel, zu wei­nen begann.

Heu­te wur­de die Ent­schei­dung bekannt, dass Reem und ihre Fami­lie dau­er­haft in Deutsch­land blei­ben können.

Ich fin­de, das ist eine gute Nach­richt und freue mich von Her­zen für die­ses tol­le, unge­heu­er auf­ge­schlos­se­ne und sym­pa­thi­sche Mäd­chen und natür­lich für ihre Fami­lie, die eben­falls blei­ben kann.

Mer­kel wur­de damals von vie­len dafür kri­ti­siert, weil sie angeb­lich so empa­thie­los auf die Sor­gen und Nöte des Mäd­chens reagier­te. Nach­dem Mer­kel nur weni­ge Mona­te spä­ter Mer­kel die Gren­zen für Flücht­lin­ge geöff­net hat, gab es Jour­na­lis­ten, die ihre huma­nis­ti­sche Groß­tat auf die­se Erfah­rung weni­ge Mona­te zuvor zurück­füh­ren woll­ten. Ernsthaft!

Es gab im Rah­men des kur­zen Medi­en­hy­pes um Reems Schick­sal unter ande­rem ein Inter­view, das die „Welt“ am 26. Juli 2015 ver­öf­fent­lich­te. Schon damals logen Mit­glie­der oder Sym­pa­thi­san­ten der AfD, dass sich die Bal­ken bogen. Dies sieht man wun­der­bar, wenn man die­se gefälsch­te Zusam­men­fas­sung die­ses AfD-Bei­tra­ges durch­liest und mit dem tat­säch­li­chen Inhalt des Inter­views abgleicht.

Die schwie­ri­ge Mei­nung zu Isra­el such­te ich ver­ge­ben. Gesagt hat sie zum The­ma Isra­el unter ande­rem folgendes:

Könn­test du dir vor­stel­len, in Isra­el zu leben, dort, wo frü­her dei­ne Groß­el­tern im Land Paläs­ti­na gelebt haben? Reem über­legt. „Viel­leicht. Aber auf­ge­ben wer­de ich trotz­dem nicht.“ Dabei wirkt sie freund­lich, mutig und selbst­si­cher.Quel­le: Zu Besuch bei Reem: So sieht das berühm­te Flücht­lings­mäd­chen die Welt – WELT | LINK

Ver­mut­lich wür­den die AfDler jetzt behaup­ten, das Welt-Inter­view sei gefälscht bzw. nach­träg­lich ver­än­dert wor­den. In Wahr­heit ist es wohl wie immer. Die­se Typen sau­gen sich irgend­wel­che Zita­te aus den Fin­gern und ver­öf­fent­li­chen sie auf ihren Kanälen.

Reem hat zu die­sem Lügen­post sogar eine Gegen­dar­stel­lung bei „Welt“ ver­öf­fent­licht. Die ist aller­dings etwas selt­sam, weil im ver­link­ten Arti­kel die For­mu­lie­run­gen, auf die sich Reem bezieht, gar nicht vor­han­den sind. Hat „Welt“ den Inter­view – Text also nach­träg­lich ver­än­dert? So ist das heu­te. Vor Lug und Betrug ist kei­ner mehr sicher.

Hier wei­te­re Lügen­posts von allen mög­li­chen rech­ten Sektierern.

Reem war in aller Mun­de. Das „Flücht­lings­mäd­chen“, das vor Ange­la Mer­kel anfing zu weinen.Jetzt wird klar: auch dieses…

Posted by AfD Essen on Sonn­tag, 26. Juli 2015

Nach­dem das ZDF die Nach­richt von Reems Blei­be­recht ver­öf­fent­lich hat, kam heu­te die­ser Tweet in mei­ne Fin­ger. Die Lügen­kam­pa­gne der AfD (@Grandel1 ist min­des­tens ein AfD-Fan) wird fort­ge­setzt. Ohne Rück­sicht auf irgend­wel­che Ver­lus­te lügen und betrü­gen die­se Arsch­lö­cher die Men­schen. Und mit denen soll man ernst­haft reden, sie als Dis­kus­si­ons­part­ner auf Augen­hö­he betrachten?

Leu­te! Ich würds eher mit Nah­les (SPD) hal­ten. Ab jetzt gibts was auf die Fresse!

 

Horst Schulte

2004 bin ich (63) unter die Blogger gegangen. Es sind nur wenige Jahre vergangen. Trotzdem bin ich in diesem Geschäft ein alter Hase.

Ich schreibe über gesellschaftliche und politische Themen. Hin und wieder gibt es bei 2bier auch was zum Thema Bloggen und Wordpress zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.