So Viele Gute Nachrichten: »Wetten Dass…?« Hört Auf! Was War Noch?

Infografik: Die Top Nachrichtenthemen 2013 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

1.) »Wetten dass…« hört auf zu existieren. Aber – keine Rose ohne Dornen. Im nächsten Jahr wird damit also wohl ein echtes Loch in der Berichterstattung gestopft werden müssen.

Aber für Onlinepetitionen gegen Lanz bleibt ja weiterhin raum, denn er macht ja seine Talk-Show weiter. Uff. Ganz so abstinent müssen die ewigen Nörgler und Schimpfkanoniere also auch nicht leben.

Ich habe dennoch Zweifel, dass der verbleibende Rest ausreicht, um diese riesige Lücke zu füllen, die das ehemalige Flaggschiff des ZDF hinterlassen wird.

Hier eine hübsche Sammlung geistreicher Tweets zum Ende von »Wetten dass…?«. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, der Boshaftigkeit ebenso wenig.

Dass es am Fernsehgerät – sogar am eigenen – einen Aus-Knopf gibt, scheinen viele vergessen zu haben. Die Sendung zeigte sich nach Medienberichten quotenmäßig etwas erholt gegenüber dem historischen Tiefstand von Februar dieses Jahres.

2.) Die CDU will sich in Europa dafür einsetzen, dass die Zeitumstellung abgeschafft wird. Wahrscheinlich werde ich in meinem Leben irgendwann noch zum CDU-Wähler. Allerdings glaube ich nicht, dass ich die Abschaffung der Sommerzeit noch erleben werde. Für kurzfristige Entscheidungen ist die EU – glaube ich – nicht gebaut.

3.) Gysi hat gefordert, dass Englisch europaweit schon ab der 1. Klasse unterrichtet wird. Finde ich ganz richtig. Dann hätten wir für die »Vereinigten Staaten von Europa« wenigstens eine gemeinsame Sprache. Das wäre doch schon was.

4.) Das Bundespräsidialamt prüft gerade, ob das Büro von Altbundespräsident Walter Scheel (fast 95) in Bad Krotzingen geschlossen wird. Scheel lebt längst in einem Pflegeheim. Neben dem Büro für Scheel wird ein Fahrzeug sowie ein Fahrer bereit gehalten. Scheel benutzt das Büro einmal in der Woche. Er lässt sich immer vom Fahrer abholen und ins Pflegeheim zurückbringen. Schade, dass nicht alle Rentner auf solchen Komfort zurückgreifen können.

Eine schlechte Nachricht habe ich auch: Pfarrer Meurer, Kölle, will nicht Erzbischof von Köln werden. Das steht heute im Kölner Sonntagsexpress. Das ist bedauerlich. Den Mann hätte ich gerne als Kardinal erlebt. Der wäre der Richtige gewesen.

Horst Schulte

2004 bin ich (63) unter die Blogger gegangen. Es sind nur wenige Jahre vergangen. Trotzdem bin ich in diesem Geschäft ein alter Hase.

Ich schreibe über gesellschaftliche und politische Themen. Hin und wieder gibt es bei 2bier auch was zum Thema Bloggen und Wordpress zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.