Türkei: Was Für Eine Billige Nummer Ist Das?

Die Türkei in Aufruhr? Der AKP – Abgeordnete Ozan Ceyhun antwortet kurz auf die Frage der Moderatorin der »Phoenix-Runde«, was die Resolution für die Türkei bedeute: »Gar nichts!«.

Der spätere Verlauf der Diskussion offenbart ein anderes Bild:  »Was für eine billige Nummer ist das? […] Die typische deutsche Art und Weise. Sie haben schon entschieden, dass es Völkermord gegeben hat«, wirft der türkische AKP-Abgeordnete  Ozan Ceyhun Gesprächspartnern bei der »Phoenix Runde« vor. »Wenn Sie mir so kommen…« und so weiter und so fort. Ceyhun flippte geradezu aus, als Jaklin Chatschadorian (Zentralrat der Armenier in Deutschland) ihn auf den Völkermord an den Aramäer ansprach, der zeitgleich zum Völkermord an den Armeniern erfolgte. Er sprach sinngemäß von Schrott, den er sich nicht anhöre wolle. Eine solche Diskussion wolle er nicht führen…

Den Titel für diesen Beitrag habe ich Ceyhuns heftigen Reaktionen in der Sendung entnommen. Diese Worte stammen nicht von mir!

Nicht nur die Türken in der Türkei sind wegen der gestern fast einstimmig verabschiedeten Resolution sauer auf Deutschland, die türkischstämmigen Deutschen und die hier lebenden Türken sind es auch. Irgendwo habe ich gelesen, dass auch die ungefähr 3 Millionen Menschen beleidigt sind, die hier mit uns zusammenleben.

Nicht zuständig?

Manche Journalisten kritisieren die Resolution deshalb, weil Parlamente für die Feststellung eines Genozids nicht zuständig seien. Ich frage mich, weshalb dann in den vergangenen Jahren in den meisten anderen europäischen Nachbarländern die Parlamente die infrage stehende Resolution beschlossen haben. Dort gab es auch türkische Proteste. Scheinbar blieben diese folgenlos.

Ein Vorstandsmitglied der AKP schrieb folgendes zur Resolution: »Die türkischstämmigen Abgeordneten im deutschen Parlament, die die Völkermordentscheidung unterschrieben haben, sollen keinen Fuß mehr in dieses Land setzen«. Als Verräter bezeichnete er Cem Özdemir.

»Schäme Dich, Deutschland. Kümmere Dich erst um Deine eigene schmutzige Geschichte. Ist Hitler etwa Türke?«, schrieb Kuzu. »Der deutsche Ungläubige hat’s wieder einmal getan. Ich habe es immer gesagt; Deutschland war uns niemals ein ehrlicher Freund.« Mit Blick auf die Deutschen meint er: »Das Osmanische Reich ist wegen ihnen auseinandergefallen.« | Quelle

In der Ehre gekränkt

Die Proteste der türkischen Regierung mögen unter den politischen Voraussetzungen (deutschen Botschafter einbestellen, türkischen Botschafter zurückrufen) normal sein. Allerdings halte ich die Reaktionen vieler türkischer Bürger in der Türkei und vor allem hier bei uns für absolut unnormal. Sie sind nicht akzeptabel! Das wirft ein erschreckendes Bild auf die Einstellung, die diese Türken zu unserem Land haben. Erst kommt die Türkei, dann Deutschland. Ist diese Einstellung für Menschen normal, die in ein anderes Land ausgewandert sind bzw. die dort leben?

In einer Erdogan-freundlichen Zeitung heißt es:

Deutschland kann die Gewissensqualen wegen seines Völkermords an den Juden nicht lindern, indem es uns zu seinen Komplizen macht.“Quelle: Deutschland verabschiedet Armenien-Resolution | eurotopics.net | LINK

Sowas kann nur einer schreiben, der sich und sein Land tief in der Ehre gekränkt fühlt. Aber das scheint keine Einzelmeinung zu sein. Wie oft man diese Art von Anspielung bzw. Vorhaltung in den letzten Tagen lesen musste. Das ist schon heftig.

Während unsere Regierung (Merkel und Steinmeier) der Abstimmung mit fadenscheinigen und peinlichen Ausreden fernblieb, beschloss der Bundestag mit großer Mehrheit die Resolution.

100 Jahre türkische Völkermord-leugnung | bpb | Quelle

Türkei und Deutschland

Die Türken haben nun auch nach deutscher Lesart einen Genozid zu verarbeiten. Dass wir mit dieser Feststellung um Jahrzehnte zu spät kommen und die eigene Verantwortung in der Resolution ausdrücklich herausgehoben wurde, ändert nichts. Auch nicht, dass die anderen europäischen Länder, nicht nur EU-Mitglieder die Resolution in ihren Parlamenten schon längst beschlossen haben. Wir waren viel zu spät dran. Und wer zu spät kommt, den bestraft der Erdogan. Oder so.

Nach jeder Resolution gab es seitens der Türken ebenfalls Proteste. Sie liegen allerdings schon etwas zurück. Und sie kamen nicht zu einem derart ungünstigen Zeitpunkt.

Hier geht die Post ab, weil (so der türkische AKP-Abgeordnete Ozan Ceyhun in der »Phoenix Runde«) die Türken auf Deutschland sauer sind.  Ceyhun war früher Mitglied der Grünen, danach für die SPD im Europa-Parlament. Heute vertritt er Erdogans Positionen und verteidigt ihn in einer Art und Weise, wie sie in Deutschland wohl schlecht ankommt.

Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Erdogan

Keine Ahnung, ob diese Resolution des Bundestages überfällig, nötig oder beides war. Tatsache ist, dass ich mit einigem Erstaunen erlebe, wie viele der hier lebenden Türken reagiert haben. Erdogan hat mal bei einem Auftritt in Deutschland seinen zehntausenden von Anhängern erklärt, dass Assimilation ein Verbrechen sei. Die Protest können ein Hinweis darauf sein, dass es selbst die Integrationsbereitschaft, also ein deutlich tieferes Level für viele Türken in Deutschland kein Ziel ist.

Ich finde, es ist erschreckend, wie Menschen, die in Deutschland beheimatet sind, die Sicht der AKP-Regierung ganz und gar unkritisch übernehmen und mit sehr starken Worten vertreten. Das ist inakzeptabel.

Horst Schulte

2004 bin ich (63) unter die Blogger gegangen. Es sind nur wenige Jahre vergangen. Trotzdem bin ich in diesem Geschäft ein alter Hase.

Ich schreibe über gesellschaftliche und politische Themen. Hin und wieder gibt es bei 2bier auch was zum Thema Bloggen und Wordpress zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.