Menü

Von der Provokation zum Teil der Regierungs-PR

Dieser Arti­kel von Tho­mas Krö­ter ist gleich unter dem Inter­view abge­druckt, das David Fre­ches, KStA, mit Mar­kus Becke­dahl, Netzpolitik.org, geführt hat.

Gegen den Arti­kel «Die neu­en Hel­den der Pres­se­frei­heit» (s.u.) ist im Grund nicht viel ein­zu­wen­den. Aller­dings klingt man­che For­mu­lie­rung ein wenig süf­fi­sant. Wahr­schein­li­ch wäre mir das nicht auf­ge­fal­len, wür­de der Arti­kel nicht mit den Wor­t­en schlie­ßen: «Von der Pro­vo­ka­ti­on zum Teil der Regie­rungs-PR

Die Bemer­kung meint ver­mut­li­ch LeFlo­ids Inter­view mit Mer­kel, das inhalt­li­ch nicht dem inves­ti­ga­ti­ven Ansatz von Netzpolitik.org ent­spro­chen hat. Den­no­ch, für Regie­rungs-PR habe ich die­ses Inter­view nicht gehal­ten.

medien_1
Eigent­li­ch ist es über­flüs­sig, den «Fire TV Stick» zu bestel­len. Schließ­li­ch nut­ze ich schon seit… 
restaurants
Gegen Ama­zon darf ich nicht viel sagen. Ich habe näm­li­ch mein Pul­ver schon ver­schos­sen. Außer­dem gibt… 

Horst Schulte

Ich blogge seit 2004. Am liebsten schreibe ich über gesellschaftliche und politische Fragen. Aber ab und an gibt es hier auch etwas zum Thema Bloggen, Wordpress und ein paar Fotos.

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Suche