Von Der Provokation Zum Teil Der Regierungs-PR

Dieser Artikel von Thomas Kröter ist gle­ich unter dem Inter­view abge­druckt, das David Frech­es, KStA, mit Markus Beckedahl, Netzpolitik.org, geführt hat.

Gegen den Artikel “Die neuen Helden der Presse­frei­heit” (s.u.) ist im Grund nicht viel einzuwen­den. Allerd­ings klingt manche For­mulierung ein wenig süff­isant. Wahrschein­lich wäre mir das nicht aufge­fall­en, würde der Artikel nicht mit den Worten schließen: “Von der Pro­voka­tion zum Teil der Regierungs-PR.”

Die Bemerkung meint ver­mut­lich LeFloids Inter­view mit Merkel, das inhaltlich nicht dem inves­tiga­tiv­en Ansatz von Netzpolitik.org entsprochen hat. Den­noch, für Regierungs-PR habe ich dieses Inter­view nicht gehal­ten.

TIPP:  Das Müslifeindbild des Herrn Sarrazin

Horst Schulte

2004 bin ich (63) unter die Blogger gegangen. Ich schreibe über alle möglichen Themen. Politik, Medien und Gesellschaft dominieren dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.