Menü

War­um ich mit dem Word­Press The­me «X 4» so zufrie­den bin

Vor gut einem Jahr habe ich bei Themeforest.net das Word­Press-The­me namens «X» gekauft und damit posi­ti­ve Erfah­run­gen gemacht, von denen ich euch in die­sem Bei­trag gern berich­ten möch­te.

Eben ist die neu­es­te Ver­si­on (X4) des The­mes erschie­nen. Ich glau­be, das ist ein guter Anlass dafür. 

Das X-The­me führt seit kur­zem die Top­lis­te der meist­ver­kauf­ten Word­Press-The­mes bei The­me­fo­rest an. 

Ich erwar­te, dass die neue Ver­si­on für einen wei­te­ren Schub bei den Instal­la­tio­nen sor­gen wird. 

Vor­über­le­gung

Blog­ge­rIn­nen wer­den sich bestimmt über­le­gen, ob sie ein Pre­mi­um-The­me kau­fen (die­ses kos­tet immer­hin 63 $) oder ob sie lie­ber eines der aus­ge­zeich­ne­ten freien/kostenlosen The­mes nut­zen möch­ten.

Das hängt davon ab, wel­che Vor­stel­lun­gen man sich im Vor­feld über die eige­ne Blog­ger­exis­tenz gemacht hat. Neben einem Schwer­punkt, den man sei­nem Blog wid­met, gibt es noch eine Rei­he wei­te­rer Punk­te, die bedacht sein wol­len:

    1. Wel­che Anfor­de­run­gen hat man an sein Word­Press — The­me?
    2. Was muss das The­me kön­nen und auf wel­che Fähig­kei­ten (Fea­tureis­mus) kann ich ver­zich­ten?
    3. Zu die­ser gene­rel­len Fra­ge­stel­lung habe ich mir ein paar Gedan­ken gemacht
    4. Für Word­Press New­bies: Tipps zur Aus­wahl des rich­ti­gen Word­Press-The­mes | Elma­stu­dio | Quel­le
    5. Aus­wahl­kri­te­ri­en für die Wahl eines Word­Press The­mes | Quel­le
    6. Ein Word­Press The­me rich­tig aus­wäh­len — Open­stream Inter­net Solu­ti­ons | Quel­le
    7. Word­Press-The­me aus­wäh­len und prü­fen: 5 Kri­te­ri­en und ein nütz­li­ches Plugin | Quel­le
    8. So fin­den Sie das per­fek­te kos­ten­lo­se Word­Press-The­me — Dr. Web | Quel­le
    9. Check­lis­te für das rich­ti­ge Word­Press The­me | web­ma­ga­zin | Quel­le
    10. Was man bei der Aus­wahl eines Word­Press-The­mes beach­ten soll­te | Quel­le

 

Weni­ger ist mehr

Der Grund­satz: «Weni­ger ist mehr» gilt auch in die­sen Fall. 

Update: 3.6. Hier habe ich noch einen schö­nen Arti­kel, mit 7 Web­de­si­gn-Trends, auf die Du bes­ser ver­zich­ten soll­test — Web­de­si­gn Jour­nal | Quel­le

Die The­me — Struk­tu­ren sind im Ver­gleich zu kos­ten­lo­sen The­mes häu­fig viel kom­ple­x­er. Des­halb kann es schwie­rig wer­den, wenn man bei­spiels­wei­se die eine oder ande­re Anpas­sung vor­neh­men möch­te und die vor­ge­se­he­nen Ein­stel­lun­gen gera­de die­se Mög­lich­keit nicht vor­sieht.

Die vie­len und häu­fig reiz­vol­len Fea­tures sol­cher The­mes haben auch Nach­tei­le — nicht zuletzt im Hin­bli­ck auf die Per­for­man­ce des Blogs ins­ge­samt. Man­che Funk­ti­on ist zwar sehr schick und macht etwas her, lei­der ver­län­gert ihr Betrieb aller­dings die Lade­zeit. Und wer will das schon? Goo­gle wohl nicht — obwohl es — was son­st? — auch bei die­sem Punkt unter­schied­li­che Mei­nun­gen gibt. 

Das X — The­me setzt jeden­falls weni­ger auf inte­grier­te Funk­tio­nen, es erlaubt dem Nut­zer viel­mehr eine Viel­zahl von Erweiterungen/Plugins im Bedarfs­fall nach­zu­la­den. Func­tions on demand sozu­sa­gen.

Der Bau­kas­ten ist über­sicht­li­ch. Und alle Plug­ins las­sen sich (wie übli­ch bei Word­Press) belie­big ein- und abschal­ten.

Ich schät­ze die­se wohl­durch­dach­te und prak­ti­sche Lösung. Aller­dings kann man die­se Bin­dung von Funk­tio­na­li­tä­ten an ein The­me wohl auch als cle­ver­en Trick der The­me-Auto­ren sehen. 

Tipp:  Libre Franklin ist der Font 💡 für das neue Wordpress Standard-Theme "Twenty Seventeen"

Plug­ins an Bord

Neben die­sen Plug­ins habe ich hier ein wei­te­res, aller­dings exter­nes Plugin, im Ein­satz, das mit die­sem The­me gut zusam­men­ar­bei­tet. Es han­delt sich um das kos­ten­pflich­ti­ge Plugin Uber­Menu, das eben­falls bei Themeforest.net für 18 $ erhält­li­ch ist. 

Auf der The­me-Sei­te wird es erwähnt. Uber­Menu ist ein äußer­st umfang­rei­ches und mäch­ti­ges Werk­zeug, mit dem man sich eine Wei­le befas­sen soll­te, um die vol­le Leis­tungs­fä­hig­keit die­ser kom­for­ta­blen Menü­ver­wal­tung mit ihren gan­zen Mög­lich­kei­ten zu erfas­sen.

Plugin­über­sicht X-The­me

Das X-The­me bie­tet über die zur Ver­fü­gung ste­hen­den 4 so genann­ten Stacks ver­schie­den­s­te The­me-Grund-Vari­an­ten an, die jedes für sich außer­or­dent­li­ch varia­bel sind. So kommt man ins­ge­samt auf 33 ver­schie­de­ne The­me-Varia­tio­nen. Die Aus­wahl per Maus­kli­ck ist schnell getrof­fen.

Anpas­sen

Über den Punkt «Anpas­sen» kön­nen alle nur erdenk­li­chen Ein­stel­lun­gen indi­vi­du­ell vor­ge­nom­men wer­den.

Anpassen X-Theme

Anpas­sen X-The­me

Das The­me X ist außer­or­dent­li­ch anpas­sungs­fä­hig. Unter dem Menü­punkt Desi­gn > Anpas­sen ist eine gro­ße Aus­wahl von Mög­lich­kei­ten erreich­bar.

Die­se Anpas­sun­gen umfas­sen neben der Wahl­mög­lich­keit der 4 Stacks (Basis­the­mes) alle erdenk­li­chen Berei­che (Lay­out, Des­sin, Typo­gra­phy, But­ton­grö­ße- und Far­be, Hea­der, Logo­aus­wahl, Foo­ter, Blog, Port­fo­lio bis hin zu Wid­gets (s. Screen­s­hot links). 

Neben den übli­chen Ein­stel­lun­gen der Fonts oder Far­ben kann man bei die­sem The­me die Brei­te des Lay­outs frei ein­stel­len. Es ist mög­li­ch, das Ver­hält­nis der Side­bar-Brei­te nach eige­nen Wün­schen aus­zu­wäh­len.

Das ist einer­seits sehr schön, ande­rer­seits wird durch die­se «Spie­le­rei» der Ein­satz spe­zi­el­ler Plug­ins obli­ga­to­ri­sch. Mit den Brei­ten­än­de­run­gen ändern sich näm­li­ch (wenn ich nicht fal­sch lie­ge) auch die Grö­ßen der aus­ge­lie­fer­ten Bild­grö­ßen.

Müs­sen die zum Bei­spiel so genann­ten Fea­tureimages ska­liert wer­den, wirkt sich das bei ent­spre­chen­den Tests (Pages­peed) nega­tiv aus. Den Unter­schied bemerkt man ins­be­son­de­re dann, wenn man von einer «nor­ma­len» Blo­gan­sicht auf den Anzei­ge­mo­dus «Mason­ry» umschal­tet.

Für die im The­me nutz­ba­ren But­tons gibt es 3 ver­schie­de­ne Varia­tio­nen und eine belie­bi­ge Farbaus­wahl.

Cor­ners­to­ne

Mit der neu­en Ver­si­on (4) ist ein Plugin hin­zu­ge­kom­men, das mich sehr begeis­tert. «Cor­ners­to­ne». Es kom­bi­niert die frü­her unter X-Short­codes ver­füg­ba­ren Funk­tio­nen mit denen des optio­nal ein­setz­ba­ren Plug­ins «Visual Com­po­ser».

Den Auto­ren des  X-The­mes ist damit eine in mei­nen Augen sehr inno­va­ti­ve Lösung gelun­gen, die die schon bewähr­te Funk­tio­na­li­tät des Visual Com­po­sers noch tie­fer in das ver­wen­de­te The­me inte­griert hat. Ich fin­de, die­se Inte­gra­ti­on kommt dem Blog­ger abso­lut zugu­te; auch wenn ein direk­ter Wech­sel des Schreib­mo­dus bei­spiels­wei­se von «Visu­ell» auf «Cor­ners­to­ne» noch nicht mög­li­ch zu sein scheint. 

Wie inter­es­sant das Plugin «Cor­ners­to­ne» ist, zeigt die­ses (lan­ge) Video. 

Das X-The­me bie­tet die Mög­lich­keit, die momen­ta­nen Ein­stel­lun­gen in einer *.json-Datei zu sichern und bei Bedarf wie­der hoch­zu­la­den. Die The­me-Aktua­li­sie­rung erfolgt auf Wunsch auto­ma­ti­siert via API-Key. 

Tipp:  Kriterien für die Auswahl von Blog-Themes gibt es viele

Eini­ge Lese­rIn­nen von Netz­e­xil haben sich dar­über beklagt, dass ich stän­dig die Lay­outs mei­nes Blogs ver­än­de­re.

Es liegt nicht (nur) am X-The­me, son­dern vor allem an mei­ner gene­rel­len Begeis­te­rungs­fä­hig­keit für die wun­der­ba­ren Word­Press-The­mes, die unse­rer Com­mu­ni­ty inzwi­schen zur Ver­fü­gung ste­hen.

User des X-The­mes brau­chen für die Gestal­tung des The­mes kaum Zeit auf­zu­wen­den. Sie kön­nen gleich los­le­gen. Der Auf­wand ist äußer­st gering. 

Renew

Bis­her habe ich von den erwähn­ten 4 Stacks zwei ein­ge­setzt. Ethos und Renew. Mein Favo­rit ist Renew.

Von sei­ner Anpas­sungs­fä­hig­keit könnt ihr anhand die­ser Screen­shots über­zeu­gen. Aktu­ell habe nicht ein­mal ein Child-The­me im Ein­satz. Die Anpas­sun­gen befin­den sich zu fast 100% in der Custom.css, die das X-The­me beein­hal­tet.

Ich habe für das The­me (Renew) eine rudi­men­tä­re Sprach­da­tei erstellt, die — wenn gewünscht — ger­ne her­un­ter­ge­la­den wer­den kann. 

Down­load (ZIP-File)

 

Ich fin­de, 63 $ sind für die­ses The­me abso­lut ange­mes­sen. Auch wenn man die­ses, wie ich hier, ein­fach nur zum Blog­gen benutzt. Port­fo­li­os oder spe­zi­el­le Wer­be­sei­ten habe ich bis­her nicht erstellt. Ganz unten habe ich eini­ge Blogs ver­linkt, die eben­falls mit X-The­me lau­fen.

In den nächs­ten Tagen wer­de ich mit «Cor­ners­to­ne» einen Bei­trag erstel­len. Getes­tet habe ich das Plugin schon ziem­li­ch aus­führ­li­ch. Ich bin echt begeis­tert von der ein­fa­chen Bedie­nung.

Falls ihr Fra­gen — zum Bei­spiel auch zu den hier ein­ge­setz­ten Plug­ins habt — nutzt ein­fach den Kom­men­tar­be­reich oder das Kon­takt­wid­get im Foo­ter.

 

Blogs mit X-The­me:

  • BASIC thin­king — Online-Maga­zin für Soci­al Media, Netz­po­li­tik und Tech | Quel­le
  • Ein ein­drucks­vol­les Foto­buch erstel­len | Quel­le
  • Zero to One Web­de­si­gn Düs­sel­dorf Web­sei­te Inter­net­sei­te ? | Quel­le
  • Do you want to learn Ger­man quick­ly? Reach B1 level wit­hin two months. — smar­ter­Ger­man | Quel­le
  • Aaron Film | Aaron Film | Quel­le
  • 25 wei­te­re Bei­spie­le
  • SEO Rank Moni­tor — The Most Com­ple­te Ran­king Tra­cker | Quel­le
  • Het plat­form voor suc­ces | Vibe Group | Quel­le
  • CodeY­o­da Web Desi­gn, Deve­lop­ment & Word­Press Experts | Cape Town | Quel­le
  • Politicl.com — Know­led­ge is Power | Quel­le
  • BLOG | Leo­nie­ke Net | Quel­le
  • Digi­tal Mar­ke­ting & SEO | Web­site Desi­gn | Sqwoosh Digi­tal | Squee­ze Your Poten­ti­al | Quel­le
  • Home | Chi­ca­go Bub­ble Soc­cer | Quel­le
  • The Sound­Mind Pro­ject: Inno­va­ti­ons in Glo­bal Neu­ro­lo­gy | Quel­le
  • Stor­my Stu­dio | Crea­ti­ve Mar­ke­ting Ani­ma­ti­on & Video Pro­duc­tion Com­pany | Quel­le
  • SOS Mar­ke­ting | Quel­le
  • Low-cost. High-per­for­man­ce. Domain and Hos­ting. | Lut­ro­Web | Quel­le

 

musi­k_1
Zum Staf­fel­start von «Sing mei­nen Song» bei Vox griff Spie­gel Autor,  Arno Frank, aber mal… 
medi­en­_1
In Mün­chen pro­tes­tier­ten nach Pres­se­mel­dun­gen 34.000 Men­schen gegen den G7-Gip­fel. Auch Reprä­sen­tan­ten der deut­schen Oppo­si­ti­ons­par­tei­en…

Horst Schulte

Ich blogge seit 2004. Am liebsten schreibe ich über gesellschaftliche und politische Fragen. Aber ab und an gibt es hier auch etwas zum Thema Bloggen, Wordpress und ein paar Fotos.

Meine ersten Gehversuche als Blogger machte ich mit den Blogs finger.zeig.net, später mit querblog.de und noch etwas später mit netzexil.de

Dieser Beitrag hat 10 Kommentare
  1. Schön dass du mal ver­rätst mit wel­chem The­me du unter­wegs bist. Das habe ich mich schon lan­ge gefragt. Über­rascht bin ich über die men­ge Fea­tures die die­ses The­me mit­bringt. Das hät­te ich als Elma­stu­dio- und kos­ten­lo­se The­men Nut­zer nicht erwar­tet. Ich den­ke die 63$ sind da gut ange­legt.

  2. Wir hat­ten Ende letz­ten Jah­res auch mit X expe­ri­men­tiert und sogar ver­sucht, mit den dor­ti­gen Ent­wick­lern gemein­sam etwas für uns anzu­pas­sen. Letzt­li­ch wäre es zu kom­plex gewor­den, so dass wir uns ent­schlos­sen, doch eher kein Frame­work-arti­ges The­me zu ver­wen­den, son­dern unser «altes» The­me wei­ter zu pfle­gen und wei­te­re Erwei­te­run­gen anzu­flan­schen.

  3. @Karl Heinz: Dan­ke und .. gern gesche­hen.
    @Horst: Es lohnt sich. Aller­dings soll­te man über­le­gen, ob man die Fea­tures wirk­li­ch benö­tigt. Aber das hat­te ich ja geschrie­ben. Für einen Bast­ler wie mich ist das kein Hin­der­nis.
    @Dieter: Bei einem pro­fes­sio­nel­len Maga­zin wie DrWeb kann ich mir gut vor­stel­len, dass eine Umstel­lung mit wahn­sin­ni­gem Auf­wand ver­bun­den ist.

    1. Hi Denis, vie­len Dank!

      Ich habe die Show­ca­se-Sei­te von X-The­me durch­ge­se­hen und die de.Domains ver­linkt, die mir per­sön­li­ch gut gefal­len haben.

      Vie­le Grü­ße
      Hor­st

  4. Hal­lo Hor­st, schö­ner, inter­es­san­ter Aus­flug in das The­me. Ich set­ze auch auf Pre­mi­um und eines davon von The­me­for­rest. Gibt zwar «bil­li­ge­re», aber sie brin­gen auch viel mit. Das X4 hier sieht auch rich­tig gut aus.
    HG Hans

  5. @Hans: Das freut mich zu lesen. Dan­ke, Hans. Viel (zähl­ba­re) Reso­nanz hat der Arti­kel lei­der nicht gefun­den. Inter­es­sant aller­dings, dass vie­le die (rudi­men­tä­re ) Sprach­da­tei her­un­ter­ge­la­den haben. Ein Kom­men­tar oder ein Like war aber nicht drin. Ich muss sagen, dass mich das geär­gert hat.

  6. Hal­lo Hor­st,
    ich kann dich ver­ste­hen, dass du dich da bis­sel geär­gert hast. Ich hof­fe, der Ärger ist wie­der ver­flo­gen?
    LG Hans

Ich freue mich auf Ihren Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.