Warum Ich Mit Dem WordPress Theme “X 4” So Zufrieden Bin

Vor gut einem Jahr habe ich bei Themeforest.net das Word­Press-Theme namens “X” gekauft und damit pos­i­tive Erfahrun­gen gemacht, von denen ich euch in diesem Beitrag gern bericht­en möchte.

Eben ist die neueste Ver­sion (X4) des Themes erschienen. Ich glaube, das ist ein guter Anlass dafür.

Das X-Theme führt seit kurzem die Topliste der meistverkauften Word­Press-Themes bei The­me­for­est an.

Ich erwarte, dass die neue Ver­sion für einen weit­eren Schub bei den Instal­la­tio­nen sor­gen wird.

Vorüberlegung

Blog­gerIn­nen wer­den sich bes­timmt über­legen, ob sie ein Pre­mi­um-Theme kaufen (dieses kostet immer­hin 63 $) oder ob sie lieber eines der aus­geze­ich­neten freien/kostenlosen Themes nutzen möcht­en.

Das hängt davon ab, welche Vorstel­lun­gen man sich im Vor­feld über die eigene Blog­gerex­is­tenz gemacht hat. Neben einem Schw­er­punkt, den man seinem Blog wid­met, gibt es noch eine Rei­he weit­er­er Punk­te, die bedacht sein wollen:

    1. Welche Anforderun­gen hat man an sein Word­Press — Theme?
    2. Was muss das Theme kön­nen und auf welche Fähigkeit­en (Fea­tureis­mus) kann ich verzicht­en?
    3. Zu dieser generellen Fragestel­lung habe ich mir ein paar Gedanken gemacht
    4. Für Word­Press New­bies: Tipps zur Auswahl des richti­gen Word­Press-Themes | Elmas­tu­dio | Quelle
    5. Auswahlkri­te­rien für die Wahl eines Word­Press Themes | Quelle
    6. Ein Word­Press Theme richtig auswählen — Open­stream Inter­net Solu­tions | Quelle
    7. Word­Press-Theme auswählen und prüfen: 5 Kri­te­rien und ein nüt­zlich­es Plu­g­in | Quelle
    8. So find­en Sie das per­fek­te kosten­lose Word­Press-Theme — Dr. Web | Quelle
    9. Check­liste für das richtige Word­Press Theme | web­magazin | Quelle
    10. Was man bei der Auswahl eines Word­Press-Themes beacht­en sollte | Quelle

 

Weniger ist mehr

Der Grund­satz: “Weniger ist mehr” gilt auch in diesen Fall.

Update: 3.6. Hier habe ich noch einen schö­nen Artikel, mit 7 Web­de­sign-Trends, auf die Du bess­er verzicht­en soll­test — Web­de­sign Jour­nal | Quelle

Die Theme — Struk­turen sind im Ver­gle­ich zu kosten­losen Themes häu­fig viel kom­plex­er. Deshalb kann es schwierig wer­den, wenn man beispiel­sweise die eine oder andere Anpas­sung vornehmen möchte und die vorge­se­henen Ein­stel­lun­gen ger­ade diese Möglichkeit nicht vor­sieht.

Die vie­len und häu­fig reizvollen Fea­tures solch­er Themes haben auch Nachteile — nicht zulet­zt im Hin­blick auf die Per­for­mance des Blogs ins­ge­samt. Manche Funk­tion ist zwar sehr schick und macht etwas her, lei­der ver­längert ihr Betrieb allerd­ings die Ladezeit. Und wer will das schon? Google wohl nicht — obwohl es — was son­st? — auch bei diesem Punkt unter­schiedliche Mei­n­un­gen gibt.

Das X — Theme set­zt jeden­falls weniger auf inte­gri­erte Funk­tio­nen, es erlaubt dem Nutzer vielmehr eine Vielzahl von Erweiterungen/Plugins im Bedarfs­fall nachzu­laden. Func­tions on demand sozusagen. 😎

Der Baukas­ten ist über­sichtlich. Und alle Plu­g­ins lassen sich (wie üblich bei Word­Press) beliebig ein- und abschal­ten.

Ich schätze diese wohldurch­dachte und prak­tis­che Lösung. Allerd­ings kann man diese Bindung von Funk­tion­al­itäten an ein Theme wohl auch als clev­eren Trick der Theme-Autoren sehen.

Plugins an Bord

Neben diesen Plu­g­ins habe ich hier ein weit­eres, allerd­ings externes Plu­g­in, im Ein­satz, das mit diesem Theme gut zusam­me­nar­beit­et. Es han­delt sich um das kostenpflichtige Plu­g­in Uber­Menu, das eben­falls bei Themeforest.net für 18 $ erhältlich ist.

Auf der Theme-Seite wird es erwäh­nt. Uber­Menu ist ein äußerst umfan­gre­ich­es und mächtiges Werkzeug, mit dem man sich eine Weile befassen sollte, um die volle Leis­tungs­fähigkeit dieser kom­fort­ablen Menüver­wal­tung mit ihren ganzen Möglichkeit­en zu erfassen.

Plug­inüber­sicht X-Theme

Das X-Theme bietet über die zur Ver­fü­gung ste­hen­den 4 so genan­nten Stacks ver­schieden­ste Theme-Grund-Vari­anten an, die jedes für sich außeror­dentlich vari­abel sind. So kommt man ins­ge­samt auf 33 ver­schiedene Theme-Vari­a­tio­nen. Die Auswahl per Mausklick ist schnell getrof­fen.

Anpassen

Über den Punkt “Anpassen” kön­nen alle nur erden­klichen Ein­stel­lun­gen indi­vidu­ell vorgenom­men wer­den.

Anpassen X-Theme

Anpassen X-Theme

Das Theme X ist außeror­dentlich anpas­sungs­fähig. Unter dem Menüpunkt Design > Anpassen ist eine große Auswahl von Möglichkeit­en erre­ich­bar.

Diese Anpas­sun­gen umfassen neben der Wahlmöglichkeit der 4 Stacks (Basis­themes) alle erden­klichen Bere­iche (Lay­out, Dessin, Typog­ra­phy, But­ton­größe- und Farbe, Head­er, Logoauswahl, Foot­er, Blog, Port­fo­lio bis hin zu Wid­gets (s. Screen­shot links).

Neben den üblichen Ein­stel­lun­gen der Fonts oder Far­ben kann man bei diesem Theme die Bre­ite des Lay­outs frei ein­stellen. Es ist möglich, das Ver­hält­nis der Side­bar-Bre­ite nach eige­nen Wün­schen auszuwählen.

Das ist ein­er­seits sehr schön, ander­er­seits wird durch diese “Spiel­erei” der Ein­satz spezieller Plu­g­ins oblig­a­torisch. Mit den Bre­it­enän­derun­gen ändern sich näm­lich (wenn ich nicht falsch liege) auch die Größen der aus­geliefer­ten Bild­größen.

Müssen die zum Beispiel so genan­nten Fea­tureim­ages skaliert wer­den, wirkt sich das bei entsprechen­den Tests (Page­speed) neg­a­tiv aus. Den Unter­schied bemerkt man ins­beson­dere dann, wenn man von ein­er “nor­malen” Blo­gan­sicht auf den Anzeige­modus “Mason­ry” umschal­tet.

Für die im Theme nutzbaren But­tons gibt es 3 ver­schiedene Vari­a­tio­nen und eine beliebige Far­bauswahl.

Cornerstone

Mit der neuen Ver­sion (4) ist ein Plu­g­in hinzugekom­men, das mich sehr begeis­tert. “Cor­ner­stone”. Es kom­biniert die früher unter X-Short­codes ver­füg­baren Funk­tio­nen mit denen des option­al ein­set­zbaren Plu­g­ins “Visu­al Com­pos­er”.

Den Autoren des  X-Themes ist damit eine in meinen Augen sehr inno­v­a­tive Lösung gelun­gen, die die schon bewährte Funk­tion­al­ität des Visu­al Com­posers noch tiefer in das ver­wen­dete Theme inte­gri­ert hat. Ich finde, diese Inte­gra­tion kommt dem Blog­ger abso­lut zugute; auch wenn ein direk­ter Wech­sel des Schreib­modus beispiel­sweise von “Visuell” auf “Cor­ner­stone” noch nicht möglich zu sein scheint.

Wie inter­es­sant das Plu­g­in “Cor­ner­stone” ist, zeigt dieses (lange) Video.

Das X-Theme bietet die Möglichkeit, die momen­ta­nen Ein­stel­lun­gen in ein­er *.json-Datei zu sich­ern und bei Bedarf wieder hochzu­laden. Die Theme-Aktu­al­isierung erfol­gt auf Wun­sch automa­tisiert via API-Key.

Einige LeserIn­nen von Net­zex­il haben sich darüber beklagt, dass ich ständig die Lay­outs meines Blogs verän­dere.

Es liegt nicht (nur) am X-Theme, son­dern vor allem an mein­er generellen Begeis­terungs­fähigkeit für die wun­der­baren Word­Press-Themes, die unser­er Com­mu­ni­ty inzwis­chen zur Ver­fü­gung ste­hen.

User des X-Themes brauchen für die Gestal­tung des Themes kaum Zeit aufzuwen­den. Sie kön­nen gle­ich losle­gen. Der Aufwand ist äußerst ger­ing.

Renew

Bish­er habe ich von den erwäh­n­ten 4 Stacks zwei einge­set­zt. Ethos und Renew. Mein Favorit ist Renew.

Von sein­er Anpas­sungs­fähigkeit kön­nt ihr anhand dieser Screen­shots überzeu­gen. Aktuell habe nicht ein­mal ein Child-Theme im Ein­satz. Die Anpas­sun­gen befind­en sich zu fast 100% in der Custom.css, die das X-Theme beein­hal­tet.

Ich habe für das Theme (Renew) eine rudi­men­täre Sprach­datei erstellt, die — wenn gewün­scht — gerne herun­terge­laden wer­den kann.

Down­load (ZIP-File)

 

Ich finde, 63 $ sind für dieses Theme abso­lut angemessen. Auch wenn man dieses, wie ich hier, ein­fach nur zum Bloggen benutzt. Port­fo­lios oder spezielle Werbe­seit­en habe ich bish­er nicht erstellt. Ganz unten habe ich einige Blogs ver­linkt, die eben­falls mit X-Theme laufen.

In den näch­sten Tagen werde ich mit “Cor­ner­stone” einen Beitrag erstellen. Getestet habe ich das Plu­g­in schon ziem­lich aus­führlich. Ich bin echt begeis­tert von der ein­fachen Bedi­enung.

Falls ihr Fra­gen — zum Beispiel auch zu den hier einge­set­zten Plu­g­ins habt — nutzt ein­fach den Kom­men­tar­bere­ich oder das Kon­tak­twid­get im Foot­er.

 

Blogs mit X-Theme:

  • BASIC think­ing — Online-Mag­a­zin für Social Media, Net­zpoli­tik und Tech | Quelle
  • Ein ein­drucksvolles Foto­buch erstellen | Quelle
  • Zero to One Web­de­sign Düs­sel­dorf Web­seite Inter­net­seite ? | Quelle
  • Do you want to learn Ger­man quick­ly? Reach B1 lev­el with­in two months. — smarterG­er­man | Quelle
  • Aaron Film | Aaron Film | Quelle
  • 25 weit­ere Beispiele
  • SEO Rank Mon­i­tor — The Most Com­plete Rank­ing Track­er | Quelle
  • Het plat­form voor suc­ces | Vibe Group | Quelle
  • CodeY­o­da Web Design, Devel­op­ment & Word­Press Experts | Cape Town | Quelle
  • Politicl.com — Knowl­edge is Pow­er | Quelle
  • BLOG | Leonieke Net | Quelle
  • Dig­i­tal Mar­ket­ing & SEO | Web­site Design | Sqwoosh Dig­i­tal | Squeeze Your Poten­tial | Quelle
  • Home | Chica­go Bub­ble Soc­cer | Quelle
  • The Sound­Mind Project: Inno­va­tions in Glob­al Neu­rol­o­gy | Quelle
  • Stormy Stu­dio | Cre­ative Mar­ket­ing Ani­ma­tion & Video Pro­duc­tion Com­pa­ny | Quelle
  • SOS Mar­ket­ing | Quelle
  • Low-cost. High-per­for­mance. Domain and Host­ing. | LutroWeb | Quelle

 

Dieser Beitrag hat 10 Kommentare
  1. Schön dass du mal ver­rätst mit welchem Theme du unter­wegs bist. Das habe ich mich schon lange gefragt. Über­rascht bin ich über die menge Fea­tures die dieses Theme mit­bringt. Das hätte ich als Elmas­tu­dio- und kosten­lose The­men Nutzer nicht erwartet. Ich denke die 63$ sind da gut angelegt.

  2. Wir hat­ten Ende let­zten Jahres auch mit X exper­i­men­tiert und sog­ar ver­sucht, mit den dor­ti­gen Entwick­lern gemein­sam etwas für uns anzu­passen. Let­ztlich wäre es zu kom­plex gewor­den, so dass wir uns entschlossen, doch eher kein Frame­work-artiges Theme zu ver­wen­den, son­dern unser “altes” Theme weit­er zu pfle­gen und weit­ere Erweiterun­gen anzu­flan­schen.

  3. @Karl Heinz: Danke und .. gern geschehen.
    @Horst: Es lohnt sich. Allerd­ings sollte man über­legen, ob man die Fea­tures wirk­lich benötigt. Aber das hat­te ich ja geschrieben. Für einen Bastler wie mich ist das kein Hin­der­nis. 🙂
    @Dieter: Bei einem pro­fes­sionellen Mag­a­zin wie DrWeb kann ich mir gut vorstellen, dass eine Umstel­lung mit wahnsin­nigem Aufwand ver­bun­den ist.

    1. Hi Denis, vie­len Dank! 🙂

      Ich habe die Show­case-Seite von X-Theme durchge­se­hen und die de.Domains ver­linkt, die mir per­sön­lich gut gefall­en haben.

      Viele Grüße
      Horst

  4. Hal­lo Horst, schön­er, inter­es­san­ter Aus­flug in das Theme. Ich set­ze auch auf Pre­mi­um und eines davon von The­me­for­rest. Gibt zwar “bil­ligere”, aber sie brin­gen auch viel mit. Das X4 hier sieht auch richtig gut aus.
    HG Hans

  5. @Hans: Das freut mich zu lesen. Danke, Hans. Viel (zählbare) Res­o­nanz hat der Artikel lei­der nicht gefun­den. Inter­es­sant allerd­ings, dass viele die (rudi­men­täre 🙂 ) Sprach­datei herun­terge­laden haben. Ein Kom­men­tar oder ein Like war aber nicht drin. Ich muss sagen, dass mich das geärg­ert hat.

  6. Hal­lo Horst,
    ich kann dich ver­ste­hen, dass du dich da bis­sel geärg­ert hast. Ich hoffe, der Ärg­er ist wieder ver­flo­gen?
    LG Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.