Bloggen

[Webmaster Friday] Eigene Bibliothek, lose Blattsammlung oder Evernote?

Bloggen 1

Zum heutigen Webmasterfriday »Bookmark-Verwaltung« wagt Henning die These, dass doch heute keiner mehr irgendwelche Links bei Delicious speichern wird. Doch, lieber Henning. Ich schon. Nicht nur, dass mein Account dort immer noch fortbesteht, ich nutze ihn sogar Wer sich von der Lebendigkeit (und der Unordnung) meiner Linksammlung überzeugen möchte, kann das hier gern tun.

Alles, was mir so unterkommt und ich interessant finde, wird dort gespeichert. Ich speichere dort längst nicht alles ab, was anfällt. Eher den Teil, der – sagen wir im weitesten Sinne – technischer Natur ist. Also Tipps, Hilfen, interessant Themes. Sowas eben.

Wenn es sich allerdings um Artikel handelt, die andere Themen betreffen, benutze ich gern Getpocket. Der Inhalt dieses Accounts ist weitaus übersichtlicher als der bei Delicious. Gemein ist beiden Linksammlungen die chaotische Führung. Tags nutze ich allerdings halbwegs konsequent. So finde ich Gesuchtes auch prompt wieder. Da ich nur diese beiden Anlaufstellen kenne, gibt es diesbezüglich keine Schwierigkeiten.

2016-02-26_19h54_57

Früher ™ gab es für Delicious eine sehr schöne Linkübersicht, die ich in WordPress integriert habe. Das war kein Plugin. Der Code wurde von einer Programmiererin entwickelt. Die Darstellung und auch die Handhabung gefielen mir sehr gut. Leider funktioniert das schon lange nicht mehr. Die Veränderungen bei Delicious (ich glaube, auch die Besitzverhältnisse haben sich vor längerer Zeit verändert) waren hinsichtlich der Schnittstellen zu WordPress nicht zu übersehen. Es gab die Möglichkeit, tägliche Links automatisch via Delicious zu generieren und in den Blog einfügen zu lassen.

Das lässt sich mit IFTTT ansatzweise ebenfalls bewerkstelligen. Leider habe ich noch kein »Rezept« finden können, mit dem die täglich bei Delicious hinterlegten Links (also mehrere und nicht nur ein einziger) automatisch an einen Blog übergeben würde. Nur einzelne Links können durch entsprechende Rezeptionen automatisiert an den Blog geschickt werden. Vielleicht kennt jemand von euch eine elegante Methode, diese Möglichkeit einzurichten? Es darf gern ein Plugin sein.

Tipp:  Wordpress und das Speicherlimit

Alternativen:

Ich arbeite ebenfalls sehr gern und das täglich mit Evernote. Selbstverständlich kann man mit diesem enorm mächtigen Werkzeug sehr komfortabel auch Info-/Link-Sammlungen anlegen. Aber ich bevorzuge zur Linksammlung hat die beiden genannten Tools.

Plugins für Delicious:

  1. Delicious Readings — WordPress Plugins
  2. del.icio.us for WordPress — WordPress Plugins
  3. Connect Delicious to WordPress – IFTTT
Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Sehr interessant, Horst.
    Delicious kenne ich noch, habe dort vermutlich auch noch einen Account, den ich jedoch nicht mehr nutze. Zu umständlich erscheint mir heute die Verwendung von solchen Linksammlungen. Allein die Pflege (neue rein, alte prüfen und ggf. raus etc.) will ich mir nicht vorstellen.

    Toll, dass du deine Accounts dort noch aktiv hältst. Hätte nicht gedacht, dass diese Art von Zusammenstellungen von Links heute noch aktiv genutzt werden.

  2. Hallo Stef,

    ein wenig anachronistisch scheint meine Anhänglichkeit schon zu sein Allerdings investiere ich nichts in die Pflege der Listen. Sie sind schon eher chaotisch angelegt. Allerdings finde ich trotzdem die Dinge wieder (Tags, Suche). Und darum geht es mir. Ich werde deinen Artikel jetzt gleich lesen, damit ich sehe, wie du damit umgehst. Henning macht offenbar in dieser Hinsicht sehr viel mit Evernote. Das nutze ich selbst auch sehr gern. Allerdings weniger für Links. LG Horst

Ich freue mich auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.