[Webmaster Friday]: Hilfreiche Plugins Gesucht

Die The­ma­tik des dies­wö­chi­gen Web­mas­ter­fri­day („Die hilf­reichs­ten Wor­d­Press – Plug­ins“) fin­de ich per­sön­lich des­halb nicht so inspi­rie­rend, weil es ja doch fast wöchent­lich an vie­len Ecken im Inter­net irgend­wel­che Best-Of-Lis­ten über Wor­d­Press-Plug­ins zu lesen gibt. Und ver­mut­lich sind die gän­gi­gen Kan­di­da­ten (wie Jet­pack, Akis­met, WP-Cache etc.etc.) fast in jeder Wor­d­Press – Instal­la­ti­on schon mal gelau­fen. Ande­rer­seits lernt man aber schließ­lich nie aus, und des­halb stö­be­re ich die vie­len Lis­ten mit eini­ger Begeis­te­rung immer wie­der durch. Ande­ren wird es viel­leicht nicht anders ergehen.

Es gibt inzwi­schen wohl eini­ge Wor­d­Press-Plug­ins, auf die man nur schwer­lich ver­zich­ten kann. Obwohl ich mich eine Wei­le gegen das Paket „Jet­pack“ gewehrt habe, läuft er auch hier. Und das auch schon seit län­ge­rer Zeit. Es ist ein­fach prak­tisch, ein gan­zes Paket mit über­wie­gend sehr sinn­vol­len Tools aus einer Hand nut­zen zu kön­nen. Aller­dings bin ich eini­ger­ma­ßen sicher, dass ande­re Blog­ger das durch­aus anders sehen und viel Ehr­geiz dar­auf ver­wen­den, alter­na­ti­ve Lösun­gen zu fin­den. Bekannt­lich ist weni­ger mehr und bei einem Paket wie Jet­pack wird es gleich meh­re­re Grün­de geben, wes­halb man es lie­ber nicht ein­setzt. Das Deut­sche Recht ist übri­gens einer die­ser Grün­de. Ähn­li­ches gilt für Akismet.

Die Lis­te mei­ner akti­ven Plug­ins umfasst hier der­zeit 23. Mal sind es mehr, mal weni­ger. Das hat damit zu tun, dass ich hier die The­mes häu­fig aus­tau­sche und heut­zu­ta­ge immer mehr The­me-Auto­ren eini­ge Plug­ins emp­feh­len oder sogar „vor­schrei­ben“. Hier­zu zäh­len bei­spiels­wei­se „WP-Page-Navi“ oder „Rege­ne­ra­te Thumb­nails“. Ich habe eini­ge Plug­ins – bei­spiels­wei­se das letzt­ge­nann­te – die instal­liert aber nicht aktiv sind. Sie wer­den nur bei Bedarf akti­viert. „Bro­ken Link Che­cker“ gehört eben­so dazu wie der Per­for­mance­mes­ser „P3 (Plug­in Per­for­mance Pro­fi­ler)“. Außer­dem habe ich eine Rei­he von Plug­ins an Bord, die ich immer wie­der mal ein- und nach eini­ger Zeit wie­der aus­schal­te. Dazu gehört ein Plug­in, mit dem geschrie­be­ne Kom­men­ta­re bei Bedarf nach­träg­lich edi­tiert wer­den kön­nen. Das hört sich zwar benut­zer­freund­lich an, wird aber ver­mut­lich doch nur äußerst sel­ten genutzt. Ande­rer­seits ist die­ser Ser­vice in den sozia­len Netz­wer­ken (Face­book und Goog­le+) ganz selbstverständlich.

Natür­lich gibt es Plug­ins, die die Leser gar nicht zu sehen krie­gen. Ob es nun Sta­tis­tik­tools sind (Goog­le Ana­ly­tics oder der Sta­tis­tik­teil von Jet­pack) oder ob es sicher­heits­re­le­van­te Plug­ins sind, mit denen man sich bei­spiels­wei­se vor Bru­te-Force-Angrif­fen halb­wegs schüt­zen kann. Seit­dem vor etwa einem Jahr der Quer­blog einer Mal­wa­re-Atta­cke qua­si zum Opfer fiel, bin ich viel vor­sich­ti­ger geworden.

Die fol­gen­de Lis­te der hier lau­fen­den Plug­ins habe mit Rän­gen ver­se­hen. Hel­fer, die das Schrei­ben erleich­tern, ste­hen bei mir ganz oben. Dann fol­gen eini­ge Werk­zeu­ge zur Ver­bes­se­rung der Per­for­mance und etwas zum The­ma Sicher­heit. Und damit ist das Ende noch längst nicht erreicht. Immer­hin sind es 23 Plug­ins, die für mich irgend­wie zum Blog­gen dazu gehören.

Foto von: Nao­ko Taka­noCC BY-NC-SA 2.0

 

http://ebolgo.com/der-weg-zum-erfolgreichen-blog-wordpress-plugins/
http://www.norddeutsche-goere.de/hilfreichsten-wordpress-plugins/
http://www.tages-gedanken.de/2014/01/16/wordpress-plugins-welche-sind-hilfreich/
http://www.arbeiten-unterwegs.de/meine-wordpress-plugins/
http://www.wp-easy.de/meine-top-wordpress-plugins/
http://code-bude.net/2014/01/17/welche-wordpress-plugins-sind-hilfreich/
http://schnurpsel.de/plug-and-play-die-zweite-1949/
http://trommelschlumpf.net/meine-top-5-wordpress-plugins/
http://www.sabienes.de/plugins-wordpress/
http://www.pr-up.de/die-hilfreichsten-wordpress-plugins/
http://blog-test24.de/welche-plugins-nutzt-ihr
http://jockel2009.wordpress.com/2014/01/17/die-hilfreichsten-worpress-plugins-kw-3–2014/
http://saphirasworld.de/wer-die-wahl-hat-hat-die-qual/
http://www.search-one.de/die-besten-wordpress-plugins-fuer-seo-und-so/
http://pressengers.de/news/meine-hilfreichsten-wordpress-plugins/
http://www.internetmarketing-news.de/2014/01/17/13-interessante-wordpress-plugins-zum-webmaster-friday/
http://blog-und-mehr.de/hilfreiche-wordpress-plugins/
http://web-development-blog.de/immer-wieder-freitags-wordpress-plugins/
http://www.seo-experte.at/10-unverzichtbare-wp-plugins-fuer-wordpress-profis-788/
http://alltagsschrott.de/2014/01/webmaster-friday-die-hilfreichsten-wordpress-plugins/

 

Horst Schulte

2004 bin ich (63) unter die Blogger gegangen. Ich schreibe über alle möglichen Themen. Politik, Medien und Gesellschaft dominieren dabei.

Dieser Beitrag hat 13 Kommentare
  1. Hal­lo Horst, da hast Du ja auch eine schö­ne Aus­wahl an Plug­ins. Eini­ge davon ver­wen­de ich auch. Fan­cy­box sag­te mir bis­her nichts. Ist inter­es­sant, was ande­re Blog­ger so an Plug­ins instal­liert haben. Dan­ke für den Ein­blick. Ein schö­nes Wochen­en­de und einen herz­li­chen Gruß Hans

  2. Kann man so sagen. Wenig Plug­ins sind es nicht, die hier lau­fen. Aber wahr­schein­lich ist die Zahl noch im ver­tret­ba­ren Bereich. Ich wün­sche dir eben­falls ein schö­nes Wochen­en­de. LG Horst

  3. Hi Horst,
    eine schö­ne Zusam­men­fas­sung an Plug­ins hast du hier und eini­ge Plug­ins ken­ne ich nicht mal und habe sie auch nie genutzt. Jet­pack woll­te ich zum Bei­spiel alles tes­ten, kom­me aber der­zeit nicht dazu. Ansons­ten hast du auch eini­ge Sicher­heits­plug­ins, wel­che noch wich­ti­ger sind als her­kömm­li­che Plug­ins. Es gibt nichts Schlim­me­res, wenn die Sicher­heit des eige­nen Blogs gefär­det ist.

    Ich habe der­zeit auf den bei­den Wor­d­Press-Blogs von mir jeweils um die 30 Plug­ins im Ein­satz und kann mich nicht beschwe­ren, alles wird gebraucht und allein schon für den Kom­men­tar-Bereich sind meh­re­re Plug­ins zustän­dig. Da kommt rasch was zusam­men, was man sich instal­liert hat.

    Mit dei­nen 23 Plug­ins machst du in die­sem Sin­ne auch nicht zu viel, denn ohne eini­ge Plug­ins kann man ein­fach nicht. Wenn das eige­ne Blog eine Funk­ti­ons­er­wei­te­rung benö­tigt, dann kann man auch ein Plug­in nut­zen, fin­de ich.

  4. Hal­lo Alex, weni­ger ist ja oft mehr. Wenn man mit weni­ger Plug­ins aus­kommt ist das pri­ma. Aller­dings pro­bie­re ich ja auch bei den Plug­ins ger­ne was aus. Dadurch gewöhnt man sich an die Nut­zung man­cher Plug­ins auch ganz schnell. Es gibt aber nur weni­ge, auf die ich wirk­lich auf kei­nen Fall mehr ver­zich­ten woll­te. Übri­gens gehört dazu auch das Edi­tor-Plug­in, von dem ich erst kürz­lich sogar die Pro­ver­si­on gekauft habe. Damit bin ich sehr zufrie­den. Es schreibst sich ein­fach leichter. 🙂

    1. @Ann-Bet­ti­na: Ein ganz ein­fa­ches und pro­blem­los lau­fen­des Plug­in zur Dar­stel­lung von Fotos. Hier steht etwas mehr dar­über: http://wordpress.org/plugins/fancy-box/screenshots/ | http://fancyapps.com/fancybox/

      Ich habe seit ges­tern (mit die­sem The­me) ein ande­res in Pro­be. Das ist sehr schön, aller­dings auch umfang­rei­cher. Es bie­tet meh­re­re ver­schie­de­ne Light­bo­xes an. U.a. auch Fan­cy­box. Hier gibt es die­ses Plug­in: http://www.dfactory.eu/plugins/responsive-lightbox/ Wenn du etwas mit Fotos machen möch­test, ist das kei­ne schlech­te Wahl – glau­be ich. Bis jetzt bin ich zufrieden. 🙂

    1. @blog­Zi­cke: Dan­ke für die Lis­te. Sta­ti­fy wer­de ich auf jeden Fall noch ein­mal anse­hen. Ich habe näm­lich auf­grund der The­me­um­stel­lung damit eini­ge Pro­ble­me bekom­men. Und Sta­ti­fy ist daten­schutz­kon­form. Nicht wahr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.