Menü

[Webmasterfriday] Dienen euch Fotos an der Wand oder auf dem Tisch als Inspiration fürs Bloggen?

Schreiben 1

Wenn ich vor dem PC sitze, um zu bloggen, zu surfen, zu recherchieren oder was ganz Sinnloses damit zu tun, schaue ich mich nicht groß in dem  Zimmer um, in dem ich gerade bin – nicht im Büro und auch nicht zu Hause. So konzentriert pflege ich zu arbeiten. Ich starre gebannt auf den Bildschirm. 😉

Andere halten das wohl anders. Martin hat den heutigen Webmasterfriday dem Thema „Bilder am Arbeitsplatz“ gewidmet. Und ja, Bilder gibt es in meinem Arbeitsumfeld auch.

Als Inspirationsquelle halte ich sie jedoch für eher vernachlässigbar. Das heißt aber nicht, dass nicht nicht schon mal hinschaue.

Clown an der Wand

Clown an der Wand

Dieses Clownbild haben wir schon ewig ziemlich lange, während unsere Ahnengalerie, jedenfalls zum Teil, aktualisiert wird.

Die Ahnengalerie darf nicht fehlen

Die Ahnengalerie darf nicht fehlen

Das abschließende Kamera-Bild ist mein Desktop-Hintergrund. Diesen habe ich schon ziemlich lange. Dabei gibt es doch so viele fantastische Wallpapers.

An der Stelle ist jedoch mein Faible für häufige Veränderungen deutlich geringer ausgeprägt als bei den WordPress-Themes meiner Blogs. Solche Hintergrundbilder nimmt man kaum noch bewusst wahr, obwohl man sie doch bei jedem Systemstart zu sehen bekommt.

Das wiederum verhält sich bei einer Ahnengalerie anders. Da schaut man (ich jedenfalls) bewusst hin und versinkt auch mal in seinen Erinnerungen.

In meinem Büro habe ich übrigens nur ein privates Foto. Auf dem sind meine Frau und meine Nichte zu sehen. Etwas Freude braucht der Mensch schließlich.

Weitere Teilnehmer:

Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Da habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin 62 Jahre alt und lebe in einem kleinen Ort, nicht weit von Köln entfernt. Meine Hauptthemen hier im Blog sind Gesellschaft, Politik und Medien.

Sag deine Meinung und diskutiere mit

2 Kommentare auf "[Webmasterfriday] Dienen euch Fotos an der Wand oder auf dem Tisch als Inspiration fürs Bloggen?"

Benachrichtige mich zu:
avatar

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Broken Spirits
Gast
8. November 2014 11:20

Die Frage ist ja witzig 🙂
Bilder als Inspiration fürs Bloggen… ja doch, ist bei mir auch so. Aber nicht die an der Wand oder auf dem Tisch, sondern die, die nach einer Fototour auf der Speicherkarte sind.

In dem ganzen Blogartikelschreiben-„Prozess“ hat der Blogartikel nach dieser Sichtweise bei mir sogar den geringsten Stellenwert. Eigentlich könnte ich diesen letzten Arbeitsschritt sogar weglassen, da bedeutungslos.

wpDiscuz