Der Frühling

Letz­te Woche bin ich gegen Abend mal um den Block gelau­fen. Ein klein wenig Früh­ling war so gegen 17.00 Uhr an einem Tag in der letz­ten Woche. Trotz­dem war ziem­lich kalt. Aber immer­hin schien die Son­ne ein biss­chen. Wenn man sich die Fotos, die ich von der klei­nen Run­de mit­ge­bracht habe, anschaut könn­te man mei­nen, es wäre tat­säch­lich schon so weit, dass man von Früh­ling reden könnte.

Heu­te reg­net es unauf­hör­lich und eini­ger­ma­ßen kalt ist es auch wie­der. Die Wet­ter­vor­her­sa­ge hat für unser Gebiet wie­der mal etwas ande­res ange­sagt. Irgend­wie kön­nen die ihren Job nicht mehr. Ich fin­de, die Vor­her­sa­gen waren bis vor ein paar Jah­ren schon ziem­lich gut. Viel­leicht liegt es an der Kli­ma­ver­än­de­rung, an der, wenn wir auf gewis­se Grup­pen hören wür­den, der Mensch über­haupt kei­ne Ver­ant­wor­tung tra­gen soll. Aber das ist ein ande­res Thema.

Horst Schulte

2004 bin ich (63) unter die Blogger gegangen. Ich schreibe über alle möglichen Themen. Politik, Medien und Gesellschaft dominieren dabei.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Uns hat­ten die Wet­ter­frö­sche für heu­te auch Unge­mach ange­droht. Aber im Moment sit­ze ich noch auf der Ter­ras­se in der Son­ne. Auch hier stimmt die Vor­her­sa­ge nicht. Obwohl ich natür­lich Regen schon mal gar nicht brauche.

  2. Mit und ohne Wet­ter­kar­te ist das Wet­ter im Moment noch wirk­lich sehr durch­wach­sen. Wir haben noch immer nicht den Grill ange­wor­fen. Dar­an habe ich ganz schön zu knabbern 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.