WordPress-Caption / Bildunterzeilen Mit LiveWriter

Im Wor­d­Press Backend gibt es seit Ver­si­on 2.6 die Mög­lich­keit, Fotos mit Bild­un­ter­zei­len (Cap­ti­ons) zu ver­se­hen. Die ent­spre­chen­den CSS-Ein­trä­ge bie­ten viel­fäl­ti­ge und schö­ne Gestaltungsmöglichkeiten. 

Nut­zer des kos­ten­lo­sen Micro­soft Tools “Live­Wri­ter”  (neue Beta – nur in eng­lisch ver­füg­bar) sind zur Lösung die­ser Auf­ga­be immer noch auf Kom­pro­mis­se ange­wie­sen. Oder man passt die Bild­un­ter­zei­le nach­träg­lich im Wor­d­Press Backend an.

Bildbezeichnung

Erst, wenn man dort im Feld “Bild­be­schrei­bung bear­bei­ten” einen Wert ein­ge­tippt hat, erscheint der Inhalt die­ses Fel­des spä­ter im Blog.

Frü­her, als Wor­d­Press noch nicht über die­se Mög­lich­keit ver­füg­te, habe ich das Plug­in “Image Cap­ti­on” ein­ge­setzt. Seit ich den Live­Wri­ter vor­zie­he, habe ich das Plug­in ein­ge­mot­tet. Es sorgt “nur” dafür, dass das Attri­but “tit­le”  als Bild­be­schrei­bung genom­men und im Blog ent­spre­chend ange­zeigt wird.

Damit der Live­Wri­ter die gewünsch­te Plat­zie­rung (rechts, links oder zen­triert) über­nimmt, ist ein klei­ner Ein­griff nötig. Lei­der habe ich näm­lich im Code des Plug­ins kei­ne Mög­lich­keit gefun­den, die dies über­flüs­sig macht.

Im Quell­code (Source) des Bei­tra­ges (3. Regis­ter) source  ergänzt man die CSS – Klas­se “wlDis­able­dI­mage” mit der gewünsch­ten Aus­rich­tung des Fotos, also “align­right”, “align­left” oder “allign­cen­ter” (ohne die Anfüh­rungs­zei­chen!). In der CSS-Datei müs­sen die­se Klas­sen natür­lich ein­ge­tra­gen sein.

 

.alignleft  { float: left; width: auto; margin: 5px 20px 5px 5px; font-size: 90%; font-family: verdana;arial }

.alignright  { float: right; width: auto; margin: 5px 5px 5px 20px;font-size: 90%; font-family: verdana;arial }

.aligncenter  { text-align: center; margin-bottom:15px;font-size: 90%; font-family: verdana;arial}

Damit über die dem Plug­in “Image Cap­ti­on” bei­lie­gen­de CSS-Datei kei­ne Kon­flik­te pas­sie­ren kön­nen, habe ich die infra­ge kom­men­den Con­tai­ner aus­kom­men­tiert. Das sieht also dann so aus:

/* img.center, div.center {

    display: block;

    margin-left: auto !important;

    margin-right: auto !important; }

img.alignright, div.alignright {

    float: right;

    margin: 0 0 2px 18px; }

img.alignleft, div.alignleft {

    float: left;

    margin: 0 18px 2px 0; } */

div.img div {

    font-size: 0.9em;

    line-height: 1.6em;

    text-align: center;

    background-color: #fffde5;

    border-top: 1px solid #f2f0d9;

    border-bottom: 1px solid #e6e4cf;

    padding: 6px;

    margin-top: 5px; }

Mir ist bewusst, dass die Beschrei­bung ziem­lich lai­en­haft ist aber viel­leicht arbei­tet ja der eine oder ande­re auch ger­ne mit Bild­un­ter­schrif­ten. Die­se Kom­pro­miss­lö­sung zeigt jeden­falls eine Lösungs­mög­lich­keit auf.

Falls jemand eine bes­se­re Idee hat, wäre ich dar­an sehr inter­es­siert.  Wer übri­gens gar kei­ne Lust auf die­sen Cap­ti­on Kap­pes hat und sei­ne Arti­kel nur im Backend von Wor­d­Press ver­fasst, kann die Dar­stel­lung uner­wünsch­ter Rah­men und Unter­schrif­ten auch ganz verhindern.

Horst Schulte

2004 bin ich (63) unter die Blogger gegangen. Es sind nur wenige Jahre vergangen. Trotzdem bin ich in diesem Geschäft ein alter Hase.

Ich schreibe über gesellschaftliche und politische Themen. Hin und wieder gibt es bei 2bier auch was zum Thema Bloggen und Wordpress zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.