WordPress-Caption / Bildunterzeilen Mit LiveWriter

Im Word­Press Back­end gibt es seit Ver­sion 2.6 die Möglichkeit, Fotos mit Bil­dun­terzeilen (Cap­tions) zu verse­hen. Die entsprechen­den CSS-Ein­träge bieten vielfältige und schöne Gestal­tungsmöglichkeit­en.

Nutzer des kosten­losen Microsoft Tools “LiveWriter”  (neue Beta — nur in englisch ver­füg­bar) sind zur Lösung dieser Auf­gabe immer noch auf Kom­pro­misse angewiesen. Oder man passt die Bil­dun­terzeile nachträglich im Word­Press Back­end an.

Bildbezeichnung

Erst, wenn man dort im Feld “Bildbeschrei­bung bear­beit­en” einen Wert eingetippt hat, erscheint der Inhalt dieses Feldes später im Blog.

Früher, als Word­Press noch nicht über diese Möglichkeit ver­fügte, habe ich das Plu­g­in “Image Cap­tion” einge­set­zt. Seit ich den LiveWriter vorziehe, habe ich das Plu­g­in einge­mot­tet. Es sorgt “nur” dafür, dass das Attrib­ut “title”  als Bildbeschrei­bung genom­men und im Blog entsprechend angezeigt wird.

Damit der LiveWriter die gewün­schte Platzierung (rechts, links oder zen­tri­ert) übern­immt, ist ein klein­er Ein­griff nötig. Lei­der habe ich näm­lich im Code des Plu­g­ins keine Möglichkeit gefun­den, die dies über­flüs­sig macht.

Im Quell­code (Source) des Beitrages (3. Reg­is­ter) source  ergänzt man die CSS – Klasse “wlD­is­abled­Im­age” mit der gewün­scht­en Aus­rich­tung des Fotos, also “align­right”, “align­left” oder “allign­cen­ter” (ohne die Anführungsze­ichen!). In der CSS-Datei müssen diese Klassen natür­lich einge­tra­gen sein.

 

.alignleft  { float: left; width: auto; margin: 5px 20px 5px 5px; font-size: 90%; font-family: verdana;arial }

.alignright  { float: right; width: auto; margin: 5px 5px 5px 20px;font-size: 90%; font-family: verdana;arial }

.aligncenter  { text-align: center; margin-bottom:15px;font-size: 90%; font-family: verdana;arial}

Damit über die dem Plu­g­in “Image Cap­tion” beiliegende CSS-Datei keine Kon­flik­te passieren kön­nen, habe ich die infrage kom­menden Con­tain­er auskom­men­tiert. Das sieht also dann so aus:

/* img.center, div.center {

    display: block;

    margin-left: auto !important;

    margin-right: auto !important; }

img.alignright, div.alignright {

    float: right;

    margin: 0 0 2px 18px; }

img.alignleft, div.alignleft {

    float: left;

    margin: 0 18px 2px 0; } */

div.img div {

    font-size: 0.9em;

    line-height: 1.6em;

    text-align: center;

    background-color: #fffde5;

    border-top: 1px solid #f2f0d9;

    border-bottom: 1px solid #e6e4cf;

    padding: 6px;

    margin-top: 5px; }

Mir ist bewusst, dass die Beschrei­bung ziem­lich laien­haft ist aber vielle­icht arbeit­et ja der eine oder andere auch gerne mit Bil­dun­ter­schriften. Diese Kom­pro­miss­lö­sung zeigt jeden­falls eine Lösungsmöglichkeit auf.

Falls jemand eine bessere Idee hat, wäre ich daran sehr inter­essiert.  Wer übri­gens gar keine Lust auf diesen Cap­tion Kappes hat und seine Artikel nur im Back­end von Word­Press ver­fasst, kann die Darstel­lung uner­wün­schter Rah­men und Unter­schriften auch ganz ver­hin­dern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.