WordPress: Kommentare Ohne Plugin Mit Avatar Anzeigen

Codeschnipsel Kommentare ohne PluginDafür gibt es inzwis­chen viele gute Lösun­gen. Ob man nun die vom Sys­tem mit­gegebene Wid­get-Lösung nutzt, ein Codestückchen oder doch ein­fach ein Plu­g­in ist im Grunde kein großer Unter­schied. Aber der Blog­ger, der was auf sich hält, spart wo er kann Plu­g­ins ein. Dementsprechend ist sie oder er immer auf der Suche nach einem prächti­gen Code­schnipsel, der es let­ztlich ermöglicht, wieder ein Plu­g­in abzuschal­ten.

Ich habe eben bei wptricks.net eines gefun­den, das ich ganz schön finde, weil es zusät­zlich zu den Kom­mentaren auch die Avatare anzeigt. Es han­delt sich um den alter­na­tiv­en Teil, also das zweite Beispiel. Mit dem ersten kam ich nicht klar, dafür mit dem zweit­en sofort. Ein CSS-Vorschlag wird auch gle­ich mit­gegeben.

Update: Einen Schön­heits­fehler kriege ich nicht weg: Es wer­den die angezeigten Kom­mentare nicht verkürzt (30 Stellen oder so) aus­gegeben, son­dern die gesamte Länge wird angezeigt. Das ist natür­lich nicht sin­nvoll. Ich habe deshalb im Word­Press-Forum danach gefragt, ob jemand hier­für eine Lösung ken­nt. Für Tipps wäre ich dankbar.

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare
  1. Vie­len Dank für die Mühe, Jef­frey. Ich habe es genau­so pro­biert. Lei­der wur­den dann aber, was ich über­haupt nicht ver­standen habe, einige Kom­mentare ein­fach ver­schluckt. Ich werde es aber trotz­dem gle­ich noch ein­mal aus­pro­bieren. Eigentlich müsste es so doch klap­pen.

    Danke noch ein­mal.

  2. @Jeffrey: Es hat funk­tion­iert. Es lag gar nicht an diesem Code, son­dern an einem Plu­g­in (Reply), das ich jet­zt abgeschal­tet habe. Nun funk­tion­iert es. Schade, dass dieses schöne und sin­nvolle Plu­g­in Reply hier nun nicht mehr laufen wird. Ich suche mal nach ein­er Alter­na­tive.
    Jeden­falls noch ein­mal vie­len Dank für deine Hil­fe.

  3. @Horst:

    Gerne gemacht, danke dir für den Tipp!
    Das muss ich bei mir heute gle­ich auch ein­bauen. Sieht echt schön­er als rein­er Text (wie bei mir aktuell) aus.

  4. Jet­zt muss ich dich doch mal noch fra­gen:
    Wie hast du den PHP-Code dafür in die Side­bar einge­bun­den? Benutzt du dazu das “Exec-PHP” Plu­g­in o.ä.?

    1. Hi Jef­frey, dieses Plu­g­in ist tat­säch­lich bei mir aktiv. Aber in der Side­bar benötigt man dieses doch nicht. Oder irre ich mich? Die Syn­tax, die bei Ver­wen­dung dieses Plu­g­ins vorgegeben ist, habe ich näm­lich nicht ver­wen­det. Du weißt schon… ?php ?>
      Es sollte also ein­fach so funk­tion­ieren. So sieht es aus:
      http://www.textbin.com/show_text.php?id=y0440

      Gruß
      Horst

      1. Hmm, doch auch dein Wid­get-Code enthält PHP-Absätze, anson­sten kön­nten die Kom­mentare ja nicht aus der Daten­bank gele­sen wer­den.

        Das Exec-PHP habe ich aus Sicher­heits­grün­den in den let­zten Wochen ent­fer­nt. Muss nun mal schauen, wie ich das nun mache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.