WordPress Plugin „Lazy Load“ Zähmen

Spie­le­rei­en sind nicht jeder­manns Sache. Ich freue mich dran. Gera­de, wenn es um mei­nen Blog geht und ich wie­der etwas neu­es erkun­det habe. Das Plug­in „jQue­ry lazy load plug­in“ ist dafür ein gutes Beispiel.
Angeb­lich soll die Sei­te schnel­ler auf­ge­baut wer­den, weil die ein­ge­bun­den Bil­der erst beim Scrol­len nach unten nach­ge­la­den wer­den. Es ent­steht der Ein­druck, dass die Sei­te schnel­ler lädt. Nach­ge­mes­sen habe ich es nicht!

Der via jQue­ry erziel­te Effekt ist selbst bei Thumb­nails auf der Start­sei­te schön erkenn­bar. Bei Arti­keln mit vie­len Bil­dern ist das schon sehr anschau­lich. Das Laden vor­han­de­ner Bil­der im Blog ist so mit einem pro­fes­sio­nel­len Effekt ver­bun­den. Ich fin­de das jedenfalls 🙂

Nicht schön ist es aller­dings, dass die Side­bar nicht in der Wei­se in das Fading ein­be­zo­gen wer­den, wie man es erwar­ten wür­de. So wer­den dort plat­zier­te Bil­der erst nach­träg­lich, also beim Zurück­scrol­len nach oben ein­ge­blen­det. Bei mir waren das z.B. die Flickr-Thumb­nails sowie eini­ge ande­re Ele­men­te in den bei­den Sidebars.

Es liegt also nahe, den Effekt auf den nor­ma­len Con­tent und den Foo­ter zu begren­zen. Dies erreicht man über eine klei­ne Ände­rung im File: „jq_img_lazy_load.php“.

Tauscht die Zei­len 24 – 32 ein­fach kom­plett gegen die­se aus:

<script type="text/javascript">
jQuery(document).ready(function($){
if (navigator.platform == "iPad") return;
jQuery("#content,#footer").find("img").lazyload({
effect:"fadeIn",
placeholder: "$placeholdergif"
});
});
</script>

Natür­lich müss­te ihr wis­sen, ob der infra­ge­ste­hen­de Bereich mit „#con­tent“ bzw. #foo­ter“ kor­rekt benannt ist. Schaut ein­fach mal in die index.php oder single.php oder wie das Tem­pla­te in eurem The­me für die Ein­zel­an­zei­ge von Arti­keln heißt.

Quel­le

Horst Schulte

2004 bin ich (63) unter die Blogger gegangen. Es sind nur wenige Jahre vergangen. Trotzdem bin ich in diesem Geschäft ein alter Hase.

Ich schreibe über gesellschaftliche und politische Themen. Hin und wieder gibt es bei 2bier auch was zum Thema Bloggen und Wordpress zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.