WordPress Und Das Speicherlimit

Die let­zten 2 Tage hat­te ich gut mit mein­er Word­Press-Instal­la­tion zu tun. Es begann mit ein­er Fehler­mel­dung, die eigentlich nicht son­der­lich aufre­gend ist.

Blog­ger, die ihren Blog selb­st hosten, wis­sen, dass das Fehlen spez­i­fis­ch­er Ein­träge in der wp-config.php oder .htac­cess wie define('WP_MEMORY_LIMIT', '96M'); bzw. php_value memory_limit 96M zu unschö­nen Fehler­mel­dun­gen führen kann. In diesem Fall erschien sie nur im Back­end.

*Fatal error*: Allowed memory size of 268435456
bytes exhausted (tried to allocate 16948561 bytes) in
*/www/htdocs/w00f1b59/qb/wp-includes/wp-db.php* on line *1092*

Eigentlich nichts, was man nicht schnell durch ein biss­chen Googeln lösen kön­nte.

Viele geben Word­Press etwas mehr “Spiel­raum” und set­zen den Wert nicht auf 96M oder 128M son­dern auf 256M. Mit diesem Spe­icher­lim­it sollte Word­Press eigentlich klar kom­men.

Änderungen ohne Erfolg

Die Änderun­gen des Spe­ich­ers brachte jedoch keine Besserung.

So habe ich das Theme getauscht, alle Plu­g­ins aus­geschal­tet und einzeln wieder aktiviert, um zu sehen, ob vielle­icht eines der einge­set­zten Plu­g­ins der Übeltäter wäre. Auch diese Maß­nah­men führten nicht zum Erfolg.

Was löst den Fehler aus?

Hier läuft die aktuelle Ver­sion von Word­Press. Alle Plu­g­ins und Themes sind auf dem neusten Stand!

Die Fehler­mel­dung war auch nicht ohne Weit­eres repro­duzier­bar. Sie trat zuver­läs­sig nur dann auf, wenn ich ein neues Plu­g­in instal­lieren wollte. Nicht, wenn ein bere­its vorher instal­liertes nur aktiviert wurde. Zusät­zlich kon­nte ich den Menüpunkt “Design anpassen” im Back­end nicht mehr aufrufen, ohne, dass die Fehler­mel­dung erschien.

Let­zten Endes musste ich also den Sup­port meines Hosters ein­schal­ten. Alleine kam ich nicht weit­er.

24 Stunden hat es gedauert

Erst gestern Abend erhielt ich die Antwort, die das Prob­lem (vor­läu­fig) gelöst hat.

Word­Press enthält im Ord­ner wp-include eine Datei namens wp-includes/de­fault-constants.php. Darin befind­et sich der Ein­trag:

if ( ! defined( 'WP_MAX_MEMORY_LIMIT' ) ) {
define( 'WP_MAX_MEMORY_LIMIT', '256M' );
}

Somit wur­den meine Ein­träge in der .htac­cess ignori­ert,  Änderun­gen in .htac­cess oder wp-config.php also nicht wirk­sam!

Nach­dem dieser Ein­trag von 256M auf 512M geän­dert war, gab Word­Press Ruhe.

Ich habe alle Plu­g­ins getestet. Es ist nicht festzustellen, dass eines über­mäßig viel Spe­ich­er frisst oder diesen nicht ord­nungs­gemäß wieder frei­gibt. Vielle­icht liegt es in meinem Fall an ein­er Back­up-Rou­tine, die täglich läuft. Die Daten­menge ist inzwis­chen ziem­lich groß.

Vielle­icht erspart mein klein­er Artikel anderen Blog­ger ja die lange Suche nach einem möglichen Fehler­grund.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare
  1. Hey tröste dich, solche span­nen­den Ereignisse sind mir auch schon zu Hauf mit Wor­press begeg­net. Manch­mal tauchen faszinierende Dinge auf die sich nicht immer logisch erk­lären lassen.

    Also meine Ver­mu­tung wäre dann auch die Back­up Rou­tine gewe­sen.
    Hast du das Back­up Verze­ich­niss aus der Rou­tine aus­geschlossen? Son­st bläht es sich wirk­lich über­mäs­sig auf.

    1. Hi Ste­fan,

      ich hat­te über die vie­len Jahre auch schon ein paar Prob­lem­chen. Aber dieses war schon eines der heftigeren. Vor allem waren alle mir bekan­nten Ansätze zur Lösung erfol­g­los.

      Nun habe ich ein anderes Plu­g­in für die Back­ups im Ein­satz. Es ver­braucht offen­bar weniger Ressourcen. Ein Riesen­verze­ich­nis habe ich aus­geschlossen vom Back­up. Wenn sich das nicht mal rächen wird. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.