Diverse

WordPress: Anderes Layout (Farbe) je nach Kategorie

  • Lesezeit: 2 Minuten
Snippets 1

Also der Jürgen hält mich für einen unsteten Geist. Jedenfalls im Hinblick auf die hier eingesetzten WordPress-Templates. Und er könnte recht haben. Ich weiß auch, dass der häufige Wechsel der Themes einigen meiner lieben Leserinnen und Leser auf den Senkel geht. Aber bitte, damit müsst ihr nun einmal leben. Und im Übrigen: Besser das Template wechseln als was anderes. Nicht wahr?

Dieses schicke neue Template ist wieder ein gekauftes Teil. Wenn ich mal in Rente bin, werde ich irgendwann vielleicht mal was ganz Eigenes gestalten. Ich bin inzwischen doch relativ fit. Vielleicht braucht es einige Zeit aber gelingen sollte es. Außerdem ist das Web ja voll von tollen Anleitungen.

Mehr Farbe ins Template

Womit ich auch gleich beim Thema wäre. Wenn ich für mein Theme doch so viele schöne verschiedene Farben zur Verfügung habe, tu ich mich ausgesprochen schwer, mich auf eine festzulegen. Sonst wäre ich ja wohl auch nicht ich. Also, habe ich mir gedacht, dass ich gern in Abhängigkeit von der Kategorie des Beitrages die Farbe wechseln möchte. Nicht für alle vorhandenen aber doch für einige der wichtigen Kategorien. Ich begab mich also auf die Suche nach einem passenden Stück Code.

Bei WPShout.com wurde ich fündig. Das Teil hatte ich schnell in meine header.php eingebaut und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. So sieht der fertige Eintrag nun aus. Die letzte Zeile bestimmt, welche Farbe standardmäßig angezeigt wird. Wenn man auf diese Einstellung verzichten möchte, so wird die Farbe der Kategorie des jüngsten Beitrages angezeigt – sofern hierfür eine Farbe ausgewählt wurde. In “meiner” Lösung habe ich übrigens nicht die Variable “template_url” sondern “template_directory” verwendet. Ich weiß nicht, ob das vielleicht abhängig ist von der eingesetzten WordPress Version. Hier läuft die aktuellste.

Tipp:  WordPress-Caption / Bildunterzeilen mit LiveWriter
<?php if(is_home()) {

?>

<link rel="stylesheet" href="<?php bloginfo('template_directory')?>/styles/blue.css" type="text/css" media="screen" />    <?php }    ?> 


Erwähnen muss ich natürlich noch, dass die Codezeilen, die die Auswahl des CSS-Files im Standardtheme bestimmen, entweder auskommentiert oder ganz entfernt werden müssen. Bei mir sah es im Original so aus:

 

<link rel="stylesheet" type="text/css" media="all" href="<?php bloginfo('template_directory'); ?>/styles/<?php echo $color_scheme; ?>" />

Ich weiß, dass diese Lösung nicht gerade neu ist aber vielleicht inspiriert das ja zu weiteren Experimenten mit Themes und CSS-Files.

farbiger Querblog[9]


 

Übrigens hat Frank dazu erst kürzlich einen sehr interessanten Artikel geschrieben, der neue Wege zur Individualisierung bzw. Flexibilisierung von Themes aufzeigt:

«WordPress-Theme in Abhängigkeit des Titel – bueltge.de [by:ltge.de]»

bloggen_1
Ein gern genommener Titel. Frei nach dem Philosophen René Descartes. Und die Parallele hat ja…
webdesign_1
Vorgestern kam von Elegantthemes.com ein neues WordPress Premium-Template namens "Askit" heraus. Es ist auf den…

Ich freue mich auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.